Historische Basilika im Zentrum von Werl
Historische Basilika im Zentrum von Werl

24.03.2020

Ehemaliges Kloster in Werl wird Wallfahrtszentrum Aufbruch im Marienwallfahrtsort

Das Erzbistum Paderborn baut eine ehemalige Klosteranlage in Werl zu einem Wallfahrtszentrum um. Geplant ist ein Pilgersaal für rund 160 Menschen sowie bis zu 80 Schlafplätze, wie das Erzbistum Paderborn am Montag mitteilte. 

Das Erzbistum hatte das ehemalige Franziskanerkloster nach dem Weggang der Franziskaner im vergangenen Jahr erworben. Der Umbau zum Pilgerzentrum soll Ende 2021 abgeschlossen sein. Aktuell seien die im September 2019 begonnen Arbeiten bis April unterbrochen.

Zwei Priester für Betrieb zuständig 

Ziel sei es, die traditionsreiche Marienwallfahrt für die Zukunft zu sichern und zu fördern, hieß es. Zudem sollen in dem ehemaligen Kloster kirchliche Einrichtungen angesiedelt werden.

Dort sollen auch die Ursulinenschwestern untergebracht werden, da sie ihr eigenes Kloster im gleichen Ort verlassen würden. Für den Betrieb werden zwei Priester zuständig sein.

Bedeutender Marienwallfahrtsort 

Werl zählt nach Angaben des Erzbistums zu den bedeutenden Marienwallfahrtsorten in Deutschland. Mehr als 100.000 Menschenpilgern jährlich in der Wallfahrtszeit zu der Mariendarstellung "Trösterin der Betrübten".

Die erste Gründung einer franziskanischen Niederlassung in Werl erfolgte 1645 durch die Kapuziner. Die preußische Regierung löste dieses Kloster 1834 auf. 1849 gründeten die Franziskaner dort ein neues Kloster, das sie im Kulturkampf zwischenzeitlich - von 1875 bis 1887 - verlassen mussten.

Missions- und Völkerkundemuseum 

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde neben der alten Wallfahrtskirche, die vom Stil des Spätbarocks geprägt ist, ein neuromanisches Gotteshaus mit signifikanten Zwillingstürmen errichtet. 1962 bauten die Franziskaner am Kloster das Missions- und Völkerkundemuseum "Forum der Völker" auf.

Mit seinen heute rund 15.000 Exponaten ist es das größte Haus dieser Art in Nordrhein-Westfalen. Unternehmen aus der Region wollen das Museum über eine Stiftung weiter betreiben und erweitern.

(epd)

Gottesdienste Kar- und Osterwoche

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste der Kar- und Osterwoche auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Alle Übertragungen im Überblick (pdf).

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

WBS-Weggeleit

DURCH-ATMEN - Der neue Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 10.04.2020
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken" - geistliche Musik ab 19 Uhr
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…