Der islamische Religionsunterricht soll reformiert werden
Symbolbild Religionsunterricht

29.10.2019

Bistum Dresden-Meißen hält an AfD-Politiker als Religionslehrer fest Trotz Unverständnis der Eltern

​Das Bistum Dresden-Meißen hält an einem umstrittenen Pädagogen und AfD-Politiker als katholischem Religionslehrer fest. Rund ein Dutzend Eltern haben sich an das Bistum gewandt, weil sie die Auffassungen des Lehrers so nicht hinnehmen können.

Man halte es "derzeit für nicht angezeigt, gegen den Einsatz von Herrn M. vorzugehen", erklärte das Bistum am Montag auf Anfrage. Die "Freie Presse" hatte am Wochenende berichtet, dass sich ein knappes Dutzend Eltern in einem Brief an das Bistum gewandt habe, weil sie den Mann, der für die AfD im Stadtrat Auerbach sitzt, als Religionslehrer für nicht tragbar halten.

Rechtliche Schritte eingelegt

Unter anderem verweisen die Eltern auf die Facebook-Seite des Mannes, wo er als "lesenswert" ein Interview empfiehlt, in dem der Vize-Vorsitzende der AfD Sachsen, Maximilian Krah, die Flüchtlingspolitik von Papst Franziskus scharf kritisiert und sagt, dass er "den aktuellen Papst für eine absolute Katastrophe und bestenfalls post-katholisch halte...Ich kann jeden Katholiken nur davor warnen, diesen Papst allzu ernst zu nehmen."

Hinsichtlich des weiteren Vorwurfs, der Pädagoge solle im Frühjahr im Informatikunterricht Schüler dabei unterstützt haben, ein Spiel zu programmieren, bei dem ein Flugzeug in eine Moschee gesteuert wird, verwies das Bistum darauf, dass der Beschuldigte nach eigenen Angaben derzeit dagegen rechtlich vorgehe und noch keine "belastende gerichtliche Entscheidung vorliege". Die "Freie Presse" hatte über diese Anschuldigung gegen M. im März berichtet.

Weiterhin aufmerksame Beobachtung

Seit August wird der Mann als katholischer Religionslehrer für die Klassenstufen 8 bis 10 in Auerbach und Falkenstein eingesetzt und hat zuvor laut Bistum von sich aus auf seine Zugehörigkeit zur AfD hingewiesen. Das Bistum räumte ein, ob es den AfD-Politiker als Religionslehrer für "tragbar" halte, könne "zum jetzigen Zeitpunkt gerade nicht abschließend erklärt werden". Der örtliche Pfarrer habe in Absprache mit dem Bistum inzwischen mit dem Lehrer und den betroffenen Eltern der katholischen Religionsschülerinnen und -schüler gesprochen. Dabei sei vereinbart worden, "man werde aufmerksam beobachten, inwieweit er den hohen ethischen Anforderungen, die diese Lehrtätigkeit erfordert, gerecht werde".

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 20.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Der neue Herr des Kölner Domes – Domprobst Assmann im Porträt
  • Naturerbebäume – An Kirchen finden sich viele hunderte Jahre alte Bäume
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Maria 2.0 – Kundgebung vor dem Kölner Dom
  • Kunst in Kolumba – Tanz im Diözesankunstmuseum
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Maria 2.0 – Kundgebung vor dem Kölner Dom
  • Kunst in Kolumba – Tanz im Diözesankunstmuseum
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…