Abtei Himmerod
Abtei Himmerod

08.05.2017

Früherer Himmeroder Abt Bruno Fromme verstorben Im Alter von 79 Jahren

Der frühere Leiter des Zisterzienserklosters Himmerod in der Eifel, Abt Bruno Fromme, ist tot. Er starb nach Ordensangaben am Sonntagabend im Alter von 79 Jahren in Wittlich.

Das Sterbeamt mit anschließender Beisetzung findet am Donnerstag statt. Der Trierer Bischof Stephan Ackermann erinnerte in einem Kondolenzschreiben an Abt Pater Johannes Müller daran, dass Fromme den Wiederaufbau und die Einweihung der Abteikirche miterlebt habe und unter ihm ein Masterplan zur Bewahrung der Selbständigkeit von Himmerod entwickelt worden sei. "Der Herr möge ihm seinen treuen Dienst lohnen", so der Bischof.

Amtsniederlegung nach Herzinfarkt

Der am 28. Februar 1938 in Köln geborene Fromme trat 1959 in das Himmeroder Kloster ein. Er studierte Theologie und Kunstgeschichte, wurde 1964 zum Priester geweiht und wirkte von 1969 bis 1989 als Missionar in Brasilien. In seiner Amtszeit als Abt von 1991 bis 2011 wurde die alte Mühle als Kultur- und Begegnungsstätte umgebaut, der Innenhof neu gestaltet und die Klostergaststätte erweitert. Nach einem Herzinfarkt legte Fromme sein Amt Anfang 2011 nieder.

Die Gründung des Klosters Himmerod geht auf einen Erlass des Trierer Erzbischofs aus dem Jahr 1134 zurück. Die romanische Kirche der Abtei wurde 1178 eingeweiht. Nach der Aufhebung des Klosters 1802 im Zuge der Säkularisierung zogen 1922 wieder Mönche in Himmerod ein. Derzeit leben dort nach Klosterangaben acht Mönche und zwei Anwärter. 2011 musste Himmerod aufgrund hoher Verluste der Wirtschaftsbetriebe Insolvenz anmelden; sie konnte mit einem Sanierungsplan abgewendet werden.

(KNA)

Mit Schwester Katharina durch die Osterzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fasten- und Osterzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Osterfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 26.04.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Fridays for Future: "Jugend debattiert"-Siegerin sieht Klima-Aktivitäten ambivalent
  • Der Masterplan: Chinas Weg zur High-Tech-Herrschaft
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Fridays for Future: "Jugend debattiert"-Siegerin sieht Klima-Aktivitäten ambivalent
  • Der Masterplan: Chinas Weg zur High-Tech-Herrschaft
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wie wirkt sich die Trockenheit in diesem Jahr aus?
16:00 - 17:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wie wirkt sich die Trockenheit in diesem Jahr aus?
18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff