Jugendbischof Karl-Heinz Wiesemann trifft Papst Franziskus
Jugendbischof Karl-Heinz Wiesemann trifft Papst Franziskus

11.03.2017

Bischof Wiesemann warnt vor Wende in der Erinnerungskultur "Feldlazarett für die Verwundeten"

Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann hat vor einer Wende in der deutschen Erinnerungskultur gewarnt: "Kann jemand groß sein, der nicht zu seiner eigenen Geschichte auch mit ihren dunklen Kapiteln steht?", fragt Wiesemann in einer Fastenbotschaft.

Es sei Anlass zur Sorge, wenn der Vorrang der Eigen- oder Nationalinteressen proklamiert und Angst vor Überfremdung geschürt würden. Versöhnen und Heilen als christlichen Grundauftrag stellte der Bischof in den Mittelpunkt seines Hirtenworts. Die Kirche müsse vor allem "Feldlazarett für die Verwundeten dieser Welt" sein, unterstrich er mit Bezug auf Papst Franziskus. Für Wiesemann sind Versöhnen und Heilen auch Anspruch an das Miteinander der christlichen Konfessionen: "Wie können wir ein Zeichen der Versöhnung des Heiles in der Welt sein, wenn wir untereinander nicht eins sind?"

Wiesemann bekräftigte die Verpflichtung, der Welt nie wieder das "erbärmliche Bild einer zankenden Christenheit" zu liefern, sondern in "versöhnter Verschiedenheit mit aller Kraft die sichtbare Einheit" zu suchen. Das Reformationsgedenken lade dazu ein, sich gemeinsam "unter die versöhnende Kraft des Evangeliums" zu stellen. "Wir müssen uns nicht mehr gegeneinander abgrenzen, sondern wir wissen, dass wir nur gemeinsam glaubwürdig Zeugnis für Christus ablegen können", betonte der Bischof.

Wiesemann dankte der evangelischen Kirche, dass sie die Erinnerung an 500 Jahre Reformation als Christus-Fest bewusst ökumenisch ausgerichtet habe. Er warb zugleich für eine "neue ökumenische Leidenschaft" und forderte die Gläubigen auf, die vielfältigen Möglichkeiten zur ökumenischen Begegnung wahrzunehmen.

(epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 15.12.2017

Video, Freitag, 15.12.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

19:00 - 21:00 Uhr 
Der Abend

Berichte und Gespräche vom Tage

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 15.12.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • EU-Gipfel beginnt in Brüssel
  • Gebet und Weihnachtslieder gegen Entlassungen in Görlitz
  • Mit dem Friedenslicht unterwegs
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • II. Ökumenischer Bericht zur Religionsfreiheit: Wie geht es den Christen weltweit?
  • "Ein Licht für dich": Friedenslicht aus Bethlehem im DOMRADIO.DE-Livestream
  • Wintermärchen: 3. Advent im Schnee feiern
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • II. Ökumenischer Bericht zur Religionsfreiheit: Wie geht es den Christen weltweit?
  • "Ein Licht für dich": Friedenslicht aus Bethlehem im DOMRADIO.DE-Livestream
  • Wintermärchen: 3. Advent im Schnee feiern
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Australien: Abschlussbericht über jahrzentelangen Kindesmissbrauch liegt vor
  • Am Sonntag ins Museum: Weihnachtsmarkt in Lindlar zum Mitmachen
  • Wechsel an der Spitze: CSU-Parteitag beginnt
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Australien: Abschlussbericht über jahrzentelangen Kindesmissbrauch liegt vor
  • Am Sonntag ins Museum: Weihnachtsmarkt in Lindlar zum Mitmachen
  • Wechsel an der Spitze: CSU-Parteitag beginnt
19:00 - 21:00 Uhr

Der Abend

  • Erzbischof Schick zur Religionsfreiheit der Christen weltweit
  • Abschlussbericht zum australischen Missbrauchsskandal – zehntausend Opfer
  • Gebet und Weihnachtslieder gegen Entlassungen in Görlitz
22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar