Kardinal Marx spricht in Fulda vor Journalisten
Kardinal Marx spricht in Fulda vor Journalisten

23.09.2019

Auftakt der DBK-Herbstvollversammlung Marx sieht Reformdialog "nicht gefährdet"

Der Startschuss zur Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda ist gefallen. In einem ersten Pressestatement betonte dessen Vorsitzender, Kardinal Reinhard Marx, dass der "synodale Weg nicht gefährdet sei".

Bei seinen Gesprächen in Rom sei ihm vergangene Woche "kein Stoppschild" gezeigt worden, sagte Marx am Montag vor Journalisten in Fulda.

Marx äußerte sich vor Beginn der Herbstvollversammlung, die bis Donnerstag in der osthessischen Bischofsstadt tagt. Papst Franziskus habe ihn ermuntert, weiter auf dem Weg zu gehen, so Marx. Details zu seinen Unterredungen im Vatikan wollte Marx nicht nennen, weil er am Dienstag zunächst die anderen 68 deutschen Bischöfe informieren will.

Er erklärte, es sei ihm in Rom gelungen, "in konstruktiven Gesprächen Missverständnisse auszuräumen."

Kardinal Woelki will Papstbrief erörtern

Mit Blick auf den Brief von Papst Franziskus an die deutschen Katholiken vom Juni kündigte Marx an, dass der Münsteraner Bischof Felix Genn und der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki das Schreiben je aus ihrer Sicht vor den anderen Bischöfen erläutern wollten. Dazu seien in der Bischofskonferenz kontroverse Diskussionen zu erwarten.

Ein wichtiges Thema der Vollversammlung wird nach den Worten des Kardinals die weitere Aufarbeitung des Missbrauchsskandals sein. Die sogenannte MHG-Studie zum Missbrauch in der Kirche war vor einem Jahr veröffentlicht worden. Diesmal will die Bischofskonferenz mit Vertretern von Opferorganisationen reden. Im Gespräch ist aktuell ein anderes, finanziell sehr viel umfangreicheres Entschädigungssystem.

Ein weiteres Thema der Bischöfe ist laut Marx auch die Umweltpolitik. Zwar sei innerkirchlich "vieles auf dem Weg", aber noch mehr Schwung könne helfen.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 22.06.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Eintritt in die Kirche - Salzburger Dom führt Erhaltungsgebühr ein
  • Lockerungen im Dom - Heute wieder Mittagsgebet
  • Was das Johanniskraut mit dem Blut Jesu zu tun hat
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Eintritt in die Kirche - Salzburger Dom führt Erhaltungsgebühr ein
  • Lockerungen im Dom - Heute wieder Mittagsgebet
  • Was das Johanniskraut mit dem Blut Jesu zu tun hat
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!