Der damalige Papst Benedikt XVI. beim Gebet mit seinem Bruder Georg Ratzinger im Jahr 2012.
Der damalige Papst Benedikt XVI. beim Gebet mit seinem Bruder Georg Ratzinger im Jahr 2012.

08.07.2020

Benedikts Abschiedsworte für seinen toten Bruder Georg Ratzinger "Vergelt's Gott, lieber Georg"

In einem Schreiben an den Regensburger Bischof Voderholzer verabschiedet sich Benedikt XVI. mit ganz persönlichen Worten von seinem Bruder Georg Ratzinger und dankt ihm, für alles, was er getan und ihm geschenkt habe.

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat sich in persönlichen Worten von seinem verstorbenen älteren Bruder verabschiedet. "Vergelt's Gott, lieber Georg, für alles, was Du getan, erlitten und mir geschenkt hast!", heißt es in einem Schreiben des früheren Kirchenoberhaupts an den Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer, das am Mittwoch beim Requiem für Georg Ratzinger im Regensburger Dom von Benedikts Privatsekretär, Erzbischof Georg Gänswein, verlesen wurde. Gänswein musste dabei mehrfach um Fassung ringen.

Tiefe Dankbarkeit

In dem Schreiben gibt Benedikt XVI. Einblick in seine überraschende Reise nach Regensburg ans Krankenbett seines Bruders am 18. Juni. "Er hat nicht um einen Besuch von mir gebeten. Aber ich spürte, dass es die Stunde war, um noch einmal zu ihm zu fahren. Für dieses innere Zeichen, das der Herr mir geschenkt hat, bin ich zutiefst dankbar."

Abschied für immer

Als er sich am 22. Juni unmittelbar vor dem Rückflug nach Rom morgens bei ihm verabschiedete, hätten beide gewusst, "dass es ein Abschied aus dieser Welt für immer sein würde. Aber wir wussten auch, dass der gütige Gott, der uns auf dieser Welt dieses Zusammensein geschenkt hat, auch in der anderen Welt regiert und uns dort ein neues Miteinander schenken wird." Der emeritierte Papst bedankte sich beim Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer für dessen Einsatz "in diesen Wochen des Abschieds".

Freude und Schmerz

Benedikt XVI. erinnerte außerdem an die schwierigen Umstände bei Georg Ratzingers Wechsel auf die Stelle als Regensburger Domkapellmeister. Wenn ihre Mutter nicht vorher gestorben wäre, "hätte er den Ruf nicht angenommen", der ihm "Freude und Schmerz zugleich" bereitet habe. "Feindseligkeit und Ablehnung haben vor allem anfangs nicht gefehlt. Aber zugleich ist er Vater für junge Menschen geworden, die ihm dankbar als seine Domspatzen zur Seite standen und stehen."

Georg Ratzinger leitete den weltberühmten Knabenchor von 1964 bis 1994. Nach der Totenmesse wird er im Stiftungsgrab der Domspatzen auf dem Unteren Katholischen Friedhof in Regensburg beigesetzt.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 15.08.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Mariä Himmelfahrt - Kräuter und Festgottesdienst
  • Momente, die zählen - Roger Willemsen
  • Heilige Mechthild von Magdeburg
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Mariä Himmelfahrt - Kräuter und Festgottesdienst
  • Momente, die zählen - Roger Willemsen
  • Heilige Mechthild von Magdeburg
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…