Der damalige Kardinal Joseph Ratzinger spricht zur Gemeinde
Der damalige Kardinal Joseph Ratzinger spricht zur Gemeinde

28.12.2018

Zeitung druckt Weihnachtspredigt Ratzingers von 1978 "Tröstet, tröstet mein Volk"

Die italienische Zeitung "Corriere della Sera" hat eine komplette Weihnachtspredigt von Joseph Ratzinger von vor 40 Jahren abgedruckt. Der Text ist Teil eines Buches mit teils noch unveröffentlichten Predigten Ratzingers/Benedikts XVI.

Das Buch soll zu Ostern in Italien erscheinen. Unter der Überschrift "Eine Welt ohne Schmerz ist unmenschlich. Deshalb lag Karl Marx falsch" dokumentierte das Blatt am Donnerstag die Predigt, die Ratzinger 1978 als Erzbischof von München-Freising in der Gemeinde St. Martin in Unterwössen hielt. Der ins Italienische übersetzte Text sei Teil eines Buches mit teils noch unveröffentlichten Predigten Ratzingers/Benedikts XVI., das zu Ostern in Italien erscheinen soll.

"Tröstet, tröstet mein Volk"

In der Predigt sprach Ratzinger über eine Weihnachtslesung aus dem Buch Jesaja, die mit den Worten beginnt: "Tröstet, tröstet mein Volk!" Dabei erörterte er den Trost "der Vergessenen und Besiegten", kritisierte unter anderem Heuchelei der Mächtigen sowie halsstarrigen Nationalismus, der Gott instrumentalisieren wolle.

Welt ohne Leid

Zugleich warnte der damalige Erzbischof vor Tröstungen, die eine Welt ohne Leid versprächen. Eine solche Welt sei unmenschlich, weil Leid zum Menschsein dazugehöre. Gott tilge das Leid nicht aus der Welt, so Ratzinger; er verändere nicht das System, wie Karl Marx es gefordert habe. Vielmehr teile Gott das Leid der Menschen, indem er selbst Mensch geworden sei. Dies sei eine schwierigere, aber letztlich bessere Weise der Erlösung.

(KNA)

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.02.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Vor der Konferenz zum Missbrauch im Vatikan
  • Maria 2.0: Katholische Frauen kündigen Kirchenstreik an
  • Bischof Franz Kamphaus feiert 60 Jahre Priesterweihe
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Das ist der Gipfel: Was kann man vom Missbrauchstreffen in Rom erwarten?
  • Neues Buch: Soziologe kündigt Enttarnung der vatikanischen Homo-Lobby an
  • Sprechen von kleinauf: Heute ist Tag der Muttersprache
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Das ist der Gipfel: Was kann man vom Missbrauchstreffen in Rom erwarten?
  • Neues Buch: Soziologe kündigt Enttarnung der vatikanischen Homo-Lobby an
  • Sprechen von kleinauf: Heute ist Tag der Muttersprache
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff