Symbolbild: Kirche in China
Malis Kirche sieht sich zunehmend Gewalt ausgesetzt (Symbolbild)

29.04.2019

Tote bei Anschlag auf evangelische Kirche in Burkina Faso Im Gottesdienst erschossen

Im Norden von Burkina Faso sind sechs Menschen bei einem Anschlag während eines Gottesdienst in einer evangelische Kirche getötet worden. Hinter den Taten werden Islamisten vermutet.

Bei einem Anschlag auf eine evangelische Kirche im Norden von Burkina Faso sind sechs Menschen getötet worden. Bewaffnete hätten die Kirche in der Ortschaft Silgadji am Ende des Sonntagsgottesdienstes gestürmt, berichtete der französische Auslandssender RFI am Montag.

Der Pfarrer, seine beiden Kinder und drei Besucher des Gottesdienstes seien Zeugen zufolge erschossen worden, bevor die Täter auf Motorrädern entkommen konnten. In anderen Berichten war zunächst von fünf Toten die Rede. Hinter den Taten werden Islamisten vermutet.

Erster gezielter Angriff auf eine Kirche

Die Zahl der Anschläge von Anhängern des sogenannten Islamischen Staats in dem westafrikanischen Land nimmt seit Monaten zu. Es ist das erste Mal, das gezielt eine Kirche angegriffen wurde. Die Terroristen, die sich oft auf Motorrädern fortbewegen, hatten erst vor fünf Monaten den Markt von Silgadji überfallen und angezündet.

Human Rights Watch zufolge haben Islamisten und die gegen sie kämpfende Armee in den vergangenen Monaten mehr als 150 Menschen im Norden des Landes getötet. Der neuerliche Anschlag geht einem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Region voraus. Sie wird in dieser Woche in Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou erwartet, wo sie Gespräche mit Präsident Roch Marc Kaboré führen wird. Deutschland unterstützt die regionale Anti-Terror-Truppe G5 Sahel, an der auch Burkina Faso beteiligt ist. Allerdings sind deren Einheiten auch zwei Jahre nach der Gründung noch nicht einsatzfähig. Die Bundeswehr ist Teil einer UN-Militärmission im Nachbarland Mali, in dem ebenfalls Terroristen wüten.

(epd)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 15.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Kückenschreddern bald gesetzlich verboten?
  • Was ist der Zwölfbotentag?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Auslandsjahr nach der Schule – fällt alles aus wegen Corona?
  • Caritas Jahrespressekonferenz: Interview mit Prälat Peter Neher
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Auslandsjahr nach der Schule – fällt alles aus wegen Corona?
  • Caritas Jahrespressekonferenz: Interview mit Prälat Peter Neher
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…