11.10.2018

Keine Entscheidung zu Zukunft der ukrainisch-orthodoxen Kirche "Wenn die Stunde kommen wird"

Noch nicht auf der Zielgeraden: Die ukrainische orthodoxe Kirche muss weiter auf ihre Eigenständigkeit warten. Eine Entscheidung dazu werde vom Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel erst "zu passender Zeit" verkündet.

Das erklärte der griechisch-orthodoxe Metropolit von Österreich, Arsenios Kardamakis, am Mittwochabend in Istanbul. Dort berät seit Dienstag das Leitungsgremium des Ökumenischen Patriarchats, unter anderem auch über die Zukunft der ukrainischen Kirche.

Kardamakis fügte wörtlich hinzu "Wenn die Stunde kommen wird", womit er auf Spannungen zwischen Konstantinopel und Moskau in der Ukrainefrage anspielte. "Wir wollen keine neuen Probleme schaffen, sondern mit Gottes Hilfe alles irenisch (friedvoll) bewirken", so der Metropolit, der dem vom Ehrenoberhaupt der Weltorthodoxie, Patriarch Bartholomaios I., geleiteten Heiligen Synod angehört.

Aus der Umgebung von Bartholomaios war verlautet, dieser habe keine Eile, den "Tomos" (Bulle) zur ukrainischen Kirchenselbständigkeit zu veröffentlichen. Die nächste Sitzung des Heiligen Synods findet vom 9. bis 11. November statt. Der Heilige Synod hatte im September zwei Bischöfe in die Ukraine entsandt. Sie sollen die Bildung einer vereinten, eigenständigen ukrainischen Landeskirche vorbereiten.

Russisch-orthodoxe Kirche will weiter Oberhoheit behalten

Die russisch-orthodoxe Kirche will weiter die Oberhoheit über die ukrainische Kirche behalten. Aus Protest gegen die ihrer Meinung nach unzulässige Ukraine-Initiative des Ökumenischen Patriarchats stellte die russische Kirche die Zusammenarbeit mit Konstantinopel ein. Zudem drohte sie Konstantinopel mit dem vollständigen Bruch der eucharistischen Gemeinschaft.

In der Ukraine ringen seit 1992 zwei orthodoxe Kirchen um die Vormachtstellung: eine des Moskauer und eine des Kiewer Patriarchats.

Letzteres Patriarchat gründete sich im Zuge der Wiedererlangung der staatlichen Unabhängigkeit. Die Religion spielt in dem osteuropäischen Land traditionell eine große Rolle. Rund 70 Prozent der Bürger sind orthodoxe Christen.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 10.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • "Keine Wehrpflicht!" - damals wie heute? BDKJ zum Vorschlag der Wiedereinführung
  • Fridays for Future trotz Corona: Demo in Düsseldorf
  • Ab in den Norden! Bonifatius-Praktikantin über die Corona-Zeit in Island
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…