Präses regt ökumenische "Wohngemeinschaften" an
Präses regt ökumenische "Wohngemeinschaften" an
Manfred Rekowski
Manfred Rekowski

30.12.2017

Präses regt gemeinsame Gemeindezentren der Kirchen an Ökumenische "Wohngemeinschaften"

Die Mitgliederzahlen der beiden großen Kirchen in Deutschland sinken weiter. Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, hat einen Vorschlag: Beide Kirchen könnten Gemeindezentren zusammenlegen.

Angesichts sinkender Mitgliederzahlen bei den Kirchen regt der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, eine Zusammenlegung katholischer und evangelischer Gemeindezentren an. "Ist es nicht besser, ökumenische "Wohngemeinschaften" zu gründen, statt dass sich beide Kirchen - am Ende vielleicht sogar unabgestimmt - aus Stadtteilen und Orten zurückziehen?", schreibt Rekowski in einem Gastbeitrag für den "Kölner Stadt-Anzeiger" am Samstag. In Zeiten, in denen die Kirchen mit weniger Personal auskommen müssten, schienen ihm gemeinsame Gemeindezentren "keine schlechte Idee".

In diesem "gemeinsamen WG-Wohnzimmer" gäbe es sicher manches, "das nicht allen Mitbewohnern gleichermaßen gefällt: Heiligenfiguren, Frauen auf der Kanzel, Weihrauch, Trauung Geschiedener". Aber es bliebe "ein Hoffnungsort für Menschen vor ihrer Haustüre erhalten", schrieb der Präses.

2016 gab es 21,92 Millionen Protestanten und 23,58 Millionen Katholiken, wie aus Statistiken der Evangelischen Kirche in Deutschland und der katholischen Deutschen Bischofskonferenz hervorgeht. Das sind 55 Prozent der Bevölkerung. Zur Jahrtausendwende waren es noch etwa 65 Prozent.

(dpa)

Kölner Ministrantenwallfahrt 2018

Rund 2.400 Messdienerinnen und Messdiener aus dem Erzbistum Köln besuchen zur diesjährigen Ministrantenwallfahrt Rom. Noch bis 20. Oktober wollen sie unter dem Motto "Felsenfest" ihren Glauben stärken.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Vor 40 Jahren wurde Johannes Paul II. zum Papst gewählt
  • Nach der Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof
  • Ministranten aus dem Erzbistum Köln auf Wallfahrt in Rom
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    17.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 11,42–46

  • Armut ist ein weltweites Problem
    17.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Tag zur Bekämpfung der Armut

  • Lukasevangelium
    18.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 10,1–9

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen