Mond über einem Kirchenkreuz
Mond über Kirchenkreuz
Hans Leyendecker
Hans Leyendecker

19.10.2017

Kirchentagspräsident hält unter Franziskus mehr Ökumene für möglich "Hohes Maß an Gemeinsamkeiten"

Kirchentagspräsident Hans Leyendecker setzt in der Ökumene stark auf Papst Franziskus: "Wir sollten jetzt aufs Tempo drücken, weil mit ihm manches möglich scheint, was vielleicht nach ihm nicht so einfach zu erreichen sein wird", so der Journalist.

Seine Einschätzung äußerte er in einem Gastbeitrag für das evangelische Magazin "chrismon spezial". Leyendecker ist Präsident des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages 2019 in Dortmund.

Schwierige Themen wie Differenzen beim Kirchenverständnis, beim Abendmahl und in Bezug auf kirchliche Ämter seien auch unter Franziskus nicht verschwunden. "Aber es gibt doch ein hohes Maß an Gemeinsamkeiten", schreibt der 68-jährige Leyendecker, der als junger Mann von der römisch-katholischen in die evangelische Kirche übergetreten ist. Papst Franziskus wisse, "dass auch seine Kirche mehr Freiheit braucht, weil sie sich sonst ins Abseits stellt".

Ökumene muss Alltag werden

"Ökumene ist nichts Extravagantes, sondern muss Alltag werden", forderte Leyendecker, der bis 2016 das Investigativressort bei der "Süddeutschen Zeitung" leitete. Dabei müsse das Profil der jeweiligen Kirchen nach innen und außen wahrnehmbar bleiben. "Man darf nicht den kleinsten gemeinsamen Nenner suchen, denn der würde am Ende alle ärmer machen", warnte er.

Das 36-seitige "chrismon spezial" zum diesjährigen Reformationstag liegt bundesweit mehr als 70 Tages- und Sonntagszeitungen bei. Verlegt wird "chrismon" vom Hansischen Druck- und Verlagshaus, einer 100-prozentigen Tochter des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP). Die zentrale Medieneinrichtung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) trägt unter anderem auch die Zentralredaktion des Evangelischen Pressedienstes (epd).

(epd)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 28.07.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!