Ökumenisches Fest in Bochum
Ökumenisches Fest in Bochum

31.07.2017

Prominente Gäste am 16. September in Bochum erwartet Kirchen setzen im Ruhrgebiet ökumenisches Zeichen

Die evangelische und katholische Kirche feiern am 16. September in Bochum ein großes ökumenisches Fest. Unter dem Leitwort "Wie im Himmel, so auf Erden" soll ein Zeichen der Verbundenheit unter den Christen gesetzt werden, erklärten die Veranstalter.

Zu dem Fest im Jahr des 500. Reformationsjubiläums laden die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die katholische Deutsche Bischofskonferenz (DBK), der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) ein.

Als prominente Mitwirkende werden im Bochumer RuhrCongress Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), EKD-Synodenpräses Irmgard Schwaetzer, Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck, die westfälische Präses Annette Kurschus, ZdK-Präsident Thomas Sternberg sowie die Präsidentin des evangelischen Kirchentages, Christina Aus der Au, erwartet. Der Festtag endet mit einem ökumenischen Gottesdienst vor dem Deutschen Bergbaumusem mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und dem EKD-Ratsvorsitzenden, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

Themen rund um Zukunftsgestaltung

Themen der eintägigen Veranstaltung sind Zukunftsgestaltung in Wirtschaft und Arbeitswelt, Klima und Umwelt, internationale soziale Gerechtigkeit, Bildung, interreligiöser Dialog und Frieden. Sie kommen auf einer Podiumsdiskussion mit Lammert und Schwaetzer im RuhrCongress ebenso zur Sprache wie bei zehn nachmittäglichen Treffpunkten in der Bochumer Innenstadt.

Die evangelische und die katholische Kirche in Bochum organisieren ein Rahmenprogramm, das bereits am 15. September mit einem Konzert im Anneliese-Brost-Musikforum beginnt. Dabei führen die Bochumer Symphoniker und die Stadtkantorei Werke von Otto Nicolai, Felix Mendelssohn Bartholdy und Antonin Dvorak auf. Nach Abschluss des Festprogramms am 16. September wird es auf einer Open-Air-Bühne am Konrad-Adenauer-Platz im Bochumer Kneipenviertel eine "Heaven's Hour" geben. Am 17. September finden in Bochumer Kirchen Gottesdienste zum Leitwort statt. Schlusspunkt ist am Nachmittag die Verleihung des Hans-Ehrenberg-Preises an den Regisseur Wim Wenders, bei der Landesbischof Bedford-Strohm die Laudatio zum Thema "Gott und die Medien" hält.

(epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

14:00 - 16:00 Uhr 
Menschen

Lebensläufe im Porträt

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 07:00 Uhr

Cantica

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Gut gegen den Bösen Blick? - Aus dem Herzen keine Mördergrube machen
  • Bücherplausch - Rendevous mit einem Octupus von Sy Montgomery
  • Weltmissionssonntag – Hinterm Horizont geht’s weiter – Erlebnisbericht von MissionarIn auf Zeit
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

08:00 - 08:05 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:50 - 09:55 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Gut gegen den Bösen Blick? - Aus dem Herzen keine Mördergrube machen
  • Bücherplausch - Rendevous mit einem Octupus von Sy Montgomery
  • Weltmissionssonntag – Hinterm Horizont geht’s weiter – Erlebnisbericht von MissionarIn auf Zeit
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

16:00 - 17:00 Uhr

Kompakt

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

18:00 - 19:00 Uhr

Kirche und Klassik

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

23:00 - 23:30 Uhr

Cantica

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar