Kindertaufe im Vatikan
Kindertaufe im Vatikan

11.03.2017

Moskauer Erzbischof ruft zum gemeinsamen christlichen Zeugnis auf "Dialog unter Getauften"

Der Erzbischof von Moskau, Paolo Pezzi, hat zum gemeinsamen Zeugnis aller Christen aufgerufen. Die Einheit in der Verkündigung der frohen Botschaft müsse vor allen unterschiedlichen Ansichten stehen, sagte Pezzi am Samstag in Köln.

Mit Blick auf das Jahr des Reformationsgedenken sagte Pezzi, er spreche lieber vom "Dialog unter den Getauften" als vom "ökumenischen Dialog", da letztere oft abstrakt wirke. Der Erzbischof äußerte sich zur Eröffnung des zweitägigen "Rhein-Meetings". Das Kulturtreffen der kirchlichen Bewegung "Comunione e Liberazione" steht in diesem Jahr unter einem Zitats des französischen Existenzialisten Albert Camus: "Ein Mensch zu sein, das interessiert mich."

Der Erzbischof erinnerte an die Begegnung zwischen Papst Franziskus und dem russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill. Beide wüssten um die theologischen, pastoralen und geschichtlichen Hindernisse zwischen den Kirchen. Dennoch hätten sie gezeigt, dass die Begegnung eine gemeinsame Ausrichtung auf die Sendung des Christen zu den Menschen erleichtere. Pezzi würdigte die Beziehungen zur Orthodoxen Kirche in Russland. Auf dem gemeinsamen Weg der Getauften sei die "Einheit in Christus" bereits erfahrbar. Aus dem gemeinsamen Glauben ergebe sich die Notwendigkeit einer gemeinsamen Sorge um den Menschen und seine Nöte.

Das diesjährige Rhein-Meeting unter der Schirmherrschaft von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki und des Europäischen Parla­ments findet bis einschließlich Sonntag im Kölner Maternushaus statt. Vertreter der monotheistischen Religionen wie Rabbiner Jehoshua Ahrens, Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide und Erzbischof Paolo Pezzi, Politiker wie Jochen Ott (SPD), weitere hoch­karätige Theologen sowie Journalisten erörten in Vorträgen und Podiums­diskussionen die Frage nach dem Menschsein.

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 10.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Maske und Mimik: Probleme für Gehörlose während der Pandemie
  • Corona-Sorgen besprechen am Seelsorgetelefon in Berlin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…