12.10.2016

Ökumenischer Predigtpreis für seelsorgerliche Predigt Bewegende Worte von der Kanzel

Der ökumenische Predigtpreis für die beste Predigt des Jahres geht an die Pfarrerin Ulrike Scheller aus Sachsen-Anhalt. Sie habe mit ihrer Predigt über einen Text des Lukas-Evangeliums ihrer Gemeinde in Bad Lauchstädt Mut zugesprochen.

Das erklärte der Verlag für die Deutsche Wirtschaft in Bonn. Scheller habe das Gedicht "Ella im Himmel" der polnischen Literaturnobelpreisträgerin Wislawa Szymborska zur Grundlage ihrer Predigt gemacht, um zu verdeutlichen, dass Gottes Wort auch durch unüberwindbare Sorgen des Lebens trage.

Ehrungen für Lebenswerk

Darüber hinaus werden die beiden emeritierten Hochschulprofessoren Gerd Theißen und Gunda Schneider-Flume mit Predigtpreisen für ihr Lebenswerk geehrt, wie der Verlag bereits im Mai bekanntgegeben hatte. Die mit einer Bronzeskulptur verbundene Auszeichnung wird alljährlich am Buß- und Bettag, in diesem Jahr am 16. November, in der Bonner Schlosskirche verliehen.

Der Heidelberger Neutestamentler Theißen (73) und die Leipziger Professorin für Systematische Theologie Schneider-Flume (74) hätten durch ihre theologische Arbeit in außergewöhnlicher Weise auf die Predigtlehre bei Studenten und Pfarrern eingewirkt, hieß es in der Begründung der ökumenisch besetzten Jury. Sie hätten durch die Erzählperspektive als Form dogmatischen Denkens originelle Impulse für die praktische Predigtarbeit gegeben und das Neue Testament auch sozialwissenschaftlich und poetisch erschlossen.

Förderung der Redekunst in Kirchen

Mit dem ökumenischen Predigtpreis will der Verlag für die Deutsche Wirtschaft seit dem Jahr 2000 die Redekunst in den Kirchen fördern. Zu den bisherigen prominenten Trägern zählen unter anderen Isa Vermehren, Margot Käßmann, Hanns Dieter Hüsch, Walter Jens, Eberhard Jüngel, Horst Hirschler, Walter Klaiber und Rolf Zerfass.

(epd)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 07.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Pandemie trifft Pandemie: Behandlung von HIV-Patienten zu Corona-Zeiten
  • Fleischindustrie und Massentierhaltung: Pfarrer kämpft für Veränderungen
  • Urlaub auf Balkonien: Papst Franziskus geht in die Sommerferien
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Pandemie trifft Pandemie: Behandlung von HIV-Patienten zu Corona-Zeiten
  • Urlaub auf Balkonien: Papst Franziskus geht in die Sommerferien
  • Urlaubsstimmung in der Kirche - mit Strandkorb und Sand
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…