Präses Manfred Rekowski
Präses Manfred Rekowski

10.01.2016

Rheinische Synode mit Gottesdienst begonnen "Fremde bereichern"

Mit einem Appell zur Offenheit gegenüber Flüchtlingen trotz der Übergriffe von Köln hat die diesjährige Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland begonnen. Am Sonntag fand der Eröffnungsgottesdienst in Bad Neuenahr statt.

Von Deutschland müssten weiter Hoffnungszeichen ausgehen "für Menschen auf der Suche nach einem Ort, an dem sie in Frieden leben können", sagte die Düsseldorfer Pfarrerin Barbara Schwahn am Sonntag im Eröffnungsgottesdienst in Bad Neuenahr. Auch Jesus sei Fremden vorbehaltlos begegnet.

Kriminelle Aktionen müssten aber geahndet werden, "egal, wer sie ausübt, ob Einheimische oder Fremde", betonte die Theologin, die Mitglied der rheinischen Kirchenleitung ist. Menschen hätten bei den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht den Schutz des Asylrechts als Einladung missverstanden, "sich alles erlauben zu können".

"Fremde halten uns den Spiegel vor"

Gleichwohl könnten Fremde eine Gesellschaft bereichern und ihr die Augen öffnen, sagte Schwahn laut Redetext in ihrer Predigt über die Heiligen Drei Könige, die das Christuskind in Bethlehem anbeten: "Sie bringen die Welt vor unsere Haustür, und sie halten uns den Spiegel vor." So hätten die heutigen Flüchtlinge den Christen die Bedeutung ihrer Botschaft wieder stärker bewusst gemacht: "nicht nur in Kuschelecken unter sich zu bleiben oder den Glauben zu verwalten, sondern sich in Richtung Christuskind in Bewegung zu setzen".

Verschiedene gesellschaftliche Gruppen seien bei der Flüchtlingshilfe zusammengebracht worden, "es wird mehr denn je kooperiert", sagte Schwahn. In den Kirchen packten Menschen mit an, die dort jahrelang nicht mehr aufgetaucht seien. "Die beherrschenden Themen sind nicht mehr sinkende Mitgliederzahlen oder dass man Gebäude aufgeben muss und Fusionen anstehen."

Diskussion über Homo-Ehe

Die Landessynode der mit 2,65 Millionen Mitgliedern zweitgrößten Landeskirche in Deutschland berät bis Freitag über zahlreiche Vorlagen und Kirchengesetze. Unter anderem geht es um die Flüchtlingshilfe. Außerdem soll homosexuellen Lebenspartnern der Weg zu einer kirchlichen Trauung geebnet werden.

(epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Samstag, 20.01.2018

Video, Samstag, 20.01.2018:Wochenrückblick Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

17:00 - 18:00 Uhr 
Menschen

Martin Struck

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

07:00 - 10:00 Uhr

Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

Der Sonntag

  • Im Gespräch Johannes Goldenstein von der EKD über die "Orgel des Jahres".
  • Jeck! Karnevalsmesse aus St. Konrad in Bergisch Gladbach-Hand
  • Gesehen? Die Jüdin von Toledo
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

Der Sonntag

  • Im Gespräch Johannes Goldenstein von der EKD über die "Orgel des Jahres".
  • Jeck! Karnevalsmesse aus St. Konrad in Bergisch Gladbach-Hand
  • Gesehen? Die Jüdin von Toledo
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 17:00 Uhr

Kopfhörer

17:00 - 18:00 Uhr

Menschen

17:00 - 18:00 Uhr

Menschen

18:00 - 20:00 Uhr

Der Abend

18:50 - 18:55 Uhr

Wort des Bischofs

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

  • "Es muss nicht immer Johann Sebastian sein!" - Musik aus der Bach-Familie
00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar