Frank-Walter Steinmeier (rechts im Bild)
Frank-Walter Steinmeier (rechts im Bild)

17.09.2015

Steinmeier würdigt EKD-Ostdenkschrift von 1965 Festakt in Berlin

Mit einem Festakt haben die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und der Polnische Ökumenische Rat (PRE) in Berlin an die Veröffentlichung der "Ostdenkschrift" der EKD vor 50 Jahren erinnert.

Das zum 1. Oktober 1965 erschienene Dokument des Rates der EKD mit dem Titel "Die Lage der Vertriebenen und das Verhältnis des deutschen Volkes zu seinen östlichen Nachbarn" gilt als Wegbereiter zu einer politischen Aussöhnung zwischen Deutschland und Polen.

Festakt mit Steinmeier und Bedford-Strohm

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) würdigte in seiner Festrede die Entwicklung der deutsch-polnischen Nachbarschaft als einen Versöhnungsprozess und griff damit ein zentrales Motiv der Denkschrift auf.

Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm hob in seiner Eröffnungsrede hervor, wie aktuell die Verantwortungsübernahme für Versöhnung zwischen den Völkern und für die Not und die Traumata der Flüchtlinge und Vertriebenen angesichts des von Deutschland ausgegangenen Weltkriegs und seiner Folgen im In- und Ausland sei. "Diese Verantwortungsübernahme hat sich erneut und aktuell zu bewähren im Umgang mit Flüchtlingen, die nach Europa kommen und Schutz suchen", so Bedford-Strohm.

Orthodoxe Kirche dankbar für ökumenische Arbeit der Kirchen

Der orthodoxe Erzbischof Jeremiasz von Wroclaw (Breslau) zeigte sich dankbar für die ökumenische Arbeit der Kirchen. Diese sei das Ergebnis einer nach den Katastrophen der beiden Weltkriege bewirkten Erweckung und Selbstkritik der Kirchen gegenüber staatlichen Egoismen. Der Erzbischof, der auch Präses des PRE ist, rief die Kirchen auf zu unterscheiden, "was zum Wesen des christlichen Glaubens gehört und was temporäre, lokale Ausdruckformen des Glaubens sind". Die Kirchen, die diesen Unterschied nicht sehen könnten, verlören die Fähigkeit zum Versöhnungsdienst.

Die EKD unterhält nach eigenen Angaben seit der Veröffentlichung der Ostdenkschrift enge und regelmäßige Beziehungen zum PRE, dem orthodoxe, altkatholische und evangelische Kirchen in Polen angehören.

 

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 18.08.2017

Video, Freitag, 18.08.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

18:00 - 20:00 Uhr 
Kompakt

Berichte und Gespräche vom Tage

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Terroranschlag in Barcelona
  • Christlicher Fanclub "Totale Offensive Köln" zeigt Flagge gegen Hass und Gewalt
  • Bürgschaftsfonds mit Sozialkrediten
10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Terroranschlag in Spanien
  • Warum lässt Gott einen Terroranschlag zu? Fragen an Weihbischof Schwaderlapp
  • Caritas International: Humanitäre Hilfe in Kriegs- und Krisengebieten
12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Terroranschlag in Spanien
  • Warum lässt Gott einen Terroranschlag zu? Fragen an Weihbischof Schwaderlapp
  • Caritas International: Humanitäre Hilfe in Kriegs- und Krisengebieten
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Reisen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar