17.04.2007

Gruppen aus der Region können noch mitmachen - Beginn schon am 1. Juni Internationales Jugendcamp auf dem Evangelischen Kirchentag

Mit einer Premiere wartet der 31. Deutsche Evangelische Kirchentag im Juni in Köln auf. Erstmals wird im Vorfeld des protestantischen Großereignisses ein "Internationales Jugendcamp" aufgebaut, wie die Veranstalter am Dienstag in Köln ankündigten. "Wir erwarten bei diesem 'pre-event' ab dem 1. Juni 200 Jugendliche, etwa ein Drittel davon aus Deutschland", sagte die stellvertretende Projektleiterin Anja Franke. Darüber hinaus hätten sich junge Leute aus Italien, Schweden, Ungarn, Polen, den USA, Indonesien, Tansania und Taiwan angemeldet.

Auf dem Gelände des Kölner Jugendparks soll eine Zeltstadt entstehen, in der die Jugendlichen wohnen. "Die ökumenische Begegnung wird im Vordergrund stehen", sagte Franke. In Workshops und Andachten beschäftigten sich die Jugendlichen mit ihrem Glauben. Zum Eröffnungsgottesdienst des Camps am Samstag, 2. Juni, werden Kirchentagspräsident Reinhard Höppner, der rheinische Präses Nikolaus Schneider, und der Kölner Stadtsuperintendent Ernst Fey erwartet.Franke wies darauf hin, dass es im Jugendcamp noch freie Plätze für Jugendgruppen aus dem Rheinland gibt.Jede Menge zu entdeckenGottesdienste mit Technosound, ein Rolliparcours oder ein Fotowettbewerb - das sind drei von insgesamt rund 3.000 Jugendveranstaltungen beim bevorstehenden Evangelischen Kirchentag in Köln. Im Programmheft für junge Leute stecke "jede Menge zum Entdecken", sagte der Leiter des Amtes für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland, Rüdiger Breer, am Dienstag in Köln.Treffpunkt TanzbrunnenEiner der Hauptanlaufpunkt für die junge Generation wird laut Breer das "Zentrum Jugend" am Tanzbrunnen auf der rechten Rheinseite sein. Hier solle es unter anderem Begegnungen mit palästinensischen Jugendlichen sowie mit Gästen von den Philippinen und aus baltischen Staaten geben. Die Angebote stehen unter dem Leitwort "Mehr Gerechtigkeit ist möglich". Zu dem Christentreffen vom 6. bis 10. Juni werden rund 100.000 Dauerteilnehmer erwartet.Begegnung mit MuslimenDie meisten Programmpunkte seien mit jungen Menschen entwickelt worden, so Breer. Viele Veranstaltungen dienten der Begegnung mit Behinderten. Neben dem Rolliparcours seien Rollstuhlbasketball, ein Dunkelraum sowie ein Gebärdenvaterunser beim Feierabendmahl geplant. In einem "Regenbogenzelt" werde es Planspiele zum interkulturellen Lernen sowie Begegnungen zwischen jungen Christen und Muslimen geben. Der Fotowettbewerb steht unter dem Thema "Soziale Gerechtigkeit". Im Jugendprogramm finden sich auch Diskussionen zum G8-Gipfel und ein Konzert der A-capella-Gruppe "Wise Guys", die den offiziellen Kirchentags-Song präsentieren.50.000 Jugendliche in Köln erwartetZum Kirchentag in Köln vom 6. bis 10. Juni erwarten die Veranstalter 100.000 Dauergäste, davon etwa die Hälfte im Alter von 15 bis 25 Jahren. Für sie gebe es ein auf ihre Interessen zugeschnittenes Programm auf dem Gelände des Kölner Tanzbrunnens, kündigte Kirchentagspastor Jan Janssen an. Viele kämen, um "den Fisch auch mal gegen die Schuppenrichtung zu streicheln und zum Beispiel Gottesdienstformen auszuprobieren, die in den Gemeinden nicht vorkommen".Das Kirchentagsbüro hat einen Flyer mit dem Titel "Hi Fisch" vorgestellt, der 100 Programmpunkte zusammenfasst, die für Jugendliche besonders interessant sind.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 18.08.2017

Video, Freitag, 18.08.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

20:00 - 22:00 Uhr 
Reisen

Weltreise durch Köln

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Terroranschlag in Barcelona
  • Christlicher Fanclub "Totale Offensive Köln" zeigt Flagge gegen Hass und Gewalt
  • Bürgschaftsfonds mit Sozialkrediten
10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Terroranschlag in Spanien
  • Warum lässt Gott einen Terroranschlag zu? Fragen an Weihbischof Schwaderlapp
  • Caritas International: Humanitäre Hilfe in Kriegs- und Krisengebieten
12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Terroranschlag in Spanien
  • Warum lässt Gott einen Terroranschlag zu? Fragen an Weihbischof Schwaderlapp
  • Caritas International: Humanitäre Hilfe in Kriegs- und Krisengebieten
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Reisen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar