Das "Wort Gottes" - die Bibel lesen
Das "Wort Gottes" - die Bibel lesen

26.01.2020 - 08:00

Wort des Bischofs Wort-Gottes-Sonntag

Premiere: Erstmalig wird heute auf eine Initiative von Papst Franziskus weltweit der neue "Wort-Gottes-Sonntag" gefeiert. Kardinal Woelki erklärt, worum es geht.

Heute, am 26. Januar im Jahr des Herrn 2020 gibt es bei uns in der Katholischen Kirche eine Premiere: Erstmalig wird auf eine Initiative von Papst Franziskus weltweit der neue "Wort-Gottes-Sonntag" gefeiert.

Papst Franziskus liegt die Feier, Betrachtung und Verbreitung des Wort Gottes sehr am Herzen. Ich kann das nur unterstützen. Gottes Worte, so wie diese uns in der Heiligen Schrift, der Bibel überliefert werden, sind ein echter Schatz für uns und unser Leben. Jeder von uns, der sich von einem Bibelwort auch nur ein einziges Mal wirklich hat berühren, ansprechen oder trösten lassen, wird das bestätigen. Denn die Bibel ist weit mehr als ein literarisches Meisterwerk. Die Texte der Bibel - die Worte Gottes - können der Schlüssel für ein gelungenes Leben sein.

Daher möchte ich Sie nicht nur heute herzlich einladen, sich einfach mal wieder durch unsere uralten biblischen Texte inspirieren zu lassen. Sie müssen dafür nicht gleich die ganze Bibel von vorne bis hinten lesen. Vielleicht nehmen Sie sich mal ein kleines Buch aus dem alten Testament vor - z.B. das Buch Ruth. Oder sie lesen das Markus-Evangelium aus dem Neuen Testament. Gönnen Sie sich diese Lesezeit! Spüren Sie die Kraft, die diese Texte auch nach 2000 Jahren noch haben. Denn Gottes Wort gilt damals genau so wie heute. Wir müssen uns nur auf die göttliche Botschaft einlassen und versuchen, diese Worte in unserem Leben - im Hier und Heute - zu verankern und auch zu leben.

Die Bibel ist übrigens nicht nur für einen einzigen Wort-Gottes-Sonntag gut geeignet - Nein, das Wort Gottes ist ein wunderbares Geschenk. Und das Beste: Wir können es jeden Tag unseres Lebens ganz neu geschenkt bekommen!

Ihr Rainer Woelki
Erzbischof von Köln