500 Jahre Christentum auf den Philippinen
500 Jahre Christentum auf den Philippinen

16.03.2021 - 18:30

Pontifikalamt im Kölner Dom 500 Jahre Christentum auf den Philippinen

DOMRADIO.DE übertrug im Internet-TV das Pontifikalamt zur Feier von 500 Jahren Christentum auf den Philippinen aus dem Kölner Dom mit Weihbischof Dominikus Schwaderlapp. Gesungen hat der Chor “The Loved Flock“.

Das Jahr 2021 ist für die Philippinen auf der ganzen Welt ein ganz besonderes Jahr, denn am 16. März 1521 entdeckte der portugiesische Seefahrer Fernão de Magalhães (Ferdinand Magellan), unter spanischer Flagge segelnd, die südphilippinischen Inseln für den europäischen Kulturraum. Als Magellan auf der Insel Homonhon landete, nahm er das Land für Spanien in Anspruch und benannte es Islas de San Lazaro (Sanct-Lazarus-Inseln), da an diesem Tag das Fest zu Ehren des Heiligen Lazarus gefeiert wurde. Mit der Entdeckung der Philippinen begann die Katholisierung des Landes – heute sind über 80 Prozent der Philippinen katholisch. 500 Jahre Katholisierung der Philippinen – ein Grund für unsere philippinische Gemeinde zu danken und für ihr Heimatland zu bitten.
Aus diesem Anlass feiert der Bischofsvikar der Internationalen Katholischen Seelsorge im Erzbistum Köln, Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp, am 16. März 2021, dem Jahrestag der Entdeckung, um 18.30 Uhr diesen großen Dankgottesdienst im Kölner Dom.
Aufgrund der Coronapandemie waren die vorhandenen Plätze im Dom schon frühzeitig vergeben. Das Domradio überträgt die heilige Messe als Livestream und so sind alle auf diesem Wege eingeladen, an diesem für die Philippinen so wichtigen Ereignis teilzunehmen.

Quelle: https://iksebk-host.de/