29.03.2005

Nachrichtenarchiv 30.03.2005 00:00 In Simbabwe beginnen umstrittene Parlamentswahlen

Bei den umstrittenen Parlamentswahlen in Simbabwe geht die Regierungspartei ZANU-PF am Donnerstag den 31.03.2005 als Favorit ins Rennen. Seit 1980 regiert Robert Mugabe mit strenger Hand das Land. Oppositionsparteianhänger werden willkürlich verhaftet um den Wahlkampf zu behindern, Wählerlisten gefälscht.

Bei den umstrittenen Parlamentswahlen in Simbabwe geht die Regierungspartei ZANU-PF am Donnerstag den 31.03.2005 als Favorit ins Rennen. Seit 1980 regiert Robert Mugabe mit strenger Hand das Land. Oppositionsparteianhänger werden willkürlich verhaftet um den Wahlkampf zu behindern, Wählerlisten gefälscht. Die Medien senden fast ausschließlich Wahlspots für Mugabe. Die Presse- und Versammlungsfreiheit ist massiv eingeschränkt. Internationale Menschenrechtsgruppen wie amnesty international berichten vom einem Klima der Angst in Simbabwe.Über die Situation in Simbabwe kurz vor der Wahl: Ute Müller von ai.