24.02.2005

Nachrichtenarchiv 25.02.2005 00:00 Anstieg des Weltbevölkerungswachstums

Nach den neusten Schätzungen des UN-Weltbevölkerungsberichtes werden im Jahr 2050 auf der Erde 9,1 Milliarden Menschen leben. Gegenüber dem heutigen Stand von 6,5 Milliarden ist das ein Anstieg von 40 Prozent. Der größte Anteil des Zuwachses entfällt dabei auf die ärmsten Länder der Welt wie etwa Afghanistan oder Mali.

Nach den neusten Schätzungen des UN-Weltbevölkerungsberichtes werden im Jahr 2050 auf der Erde 9,1 Milliarden Menschen leben. Gegenüber dem heutigen Stand von 6,5 Milliarden ist das ein Anstieg von 40 Prozent. Der größte Anteil des Zuwachses entfällt dabei auf die ärmsten Länder der Welt wie etwa Afghanistan oder Mali. Dort wird sich nach den Schätzungen die Bevölkerung bis 2050 verdreifacht haben. In einem Interview spricht Renate Bähr von der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung in Hannover über die Folgen: