13.04.2003

Nachrichtenarchiv 14.04.2003 00:00 Plünderungen in Bagdad

Die irakische Hauptstadt Bagdad ist von Chaos und Plünderungen heimgesucht. Allerdings gibt es auch erste Schritte zu einer neuen Ordnung. Das Machtvakuum macht dem US-Militär die meisten Probleme, nachdem die irakische Führungsspitze spurlos verschwunden ist. Auch die Heimatstadt Husseins - Tikrit - ist nun von US-Truppen besetzt.

Die irakische Hauptstadt Bagdad ist von Chaos und Plünderungen heimgesucht. Allerdings gibt es auch erste Schritte zu einer neuen Ordnung. Das Machtvakuum macht dem US-Militär die meisten Probleme, nachdem die irakische Führungsspitze spurlos verschwunden ist. Auch die Heimatstadt Husseins - Tikrit - ist nun von US-Truppen besetzt. Und gleichzeitig gerät Syrien ins Visier der Amerikaner. Im Nahen Osten ändert sich das Bild um den Kriegsschauplatz nahezu stündlich. Den Überblick versucht auch die Hilfsorganisation Misereor zu behalten: Dr. Maria Haarmann, Nah-Ost-Referentin von Misereor.