1. August
Pierre Julien Eymard

am 4. Februar 1811 in Le Mure/Frankreich geboren, empfing 1834 die Priesterweihe und trat 1839 in die Kongergation der Maristen (Gesellschaft Mariens) ein. Er verließ die Kongregation aber wieder und gründete 1856 in Paris die Kongregation der Priester vom hl. Sakrament (Eucharistiner). 1856 kamen die Dienerinnen des allerheiligsten Altaarssakramentes als weiblicher Zweig des Ordens hinzu. Später gründete der fromme Priester auch eine Priestervereinigung und eine Laienbewegung zur Förderung der Verehrung der Eucharistie. Er starb am 1. August 1868 in La Mure und ist in der Corpus-Christi-Kirche zu Paris bestattet. Die Seligsprechung erfolgte am 12. Juli 1925; die Heiligsprechung am 9. Dezember 1962.

Für "Pierre Julien " sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Pierre, Julien


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 16.09.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!