28. April
Hugo von Cluny

geboren 1042 als Sohn eines Grafen in Burgund, trat 1039 in das Kloster Cluny unter Abt Odilo ein. 1049 wurde er Abt in Cluny. Die Reformbewegung Clunys verbreitete sich unter ihm in Deutschland, Italien, Spanien und Ungarn. Mehreren Päpsten diente er als kluger Berater. Als Taufpate Kaiser Heinrichs IV. vermittelte er im Investiturstreit zwischen diesem und Papst Gregor VII. In Cluny baute Hugo die große fünfschiffige Basilika. Er starb zu Cluny am 28. April 1109. Seine Gebeine wurden 1120 erhoben und auf den Hochaltar der Basilika übertragen. 1574 wurden sie bis auf spärliche Überreste von den Hugenotten vernichtet.

Patron gegen Fieber.

dargestellt in Abtskleidung, in Kasel, mit Buch.

Für "Hugo" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Hugo, Ugo


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 17.01.2022
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…