6. Januar
Gertrud von Oosten

so genannt nach dem ihr zugeschriebenen Lied »Het daghet in den oosten«, wurde um 1300 zu Voorburg in den Niederlanden geboren und lebte dort als Begine zu Delft. In ihrem Gebetsleben konnte sie sich in die von der Liturgie dargebotenen Heilsgeheimnisse vertiefen. In mystischer Versenkung empfing sie die Wundmale des Herrn und wurde durch die Gabe der Prophezeiung ausgezeichnet. Gertrud starb am 6. Januar 1358 zu Delft.

Patronin der Hausangestellten.

dargestellt in Nonnentracht mit Wundmalen an den Händen.

Für "Gertrud " sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Gertrud, Drutke, Gatti, Gela, Gerda, Gerdula, Gerta, Gertie, Gertraud, Gerty, Gese, Gesine, Traude, Trude


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 05.06.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Bischofsweihe in Augsburg
  • Marathon-Pfarrer zum Lauf quer durchs Ruhrgebiet
  • Corona-Lockerungen und ihre Auswirkungen auf Menschen mit Sehschwäche
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Chormusical Bethlehem
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Chormusical Bethlehem
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: