24. Januar

Franz von Sales

geboren 21. August 1567 auf Schloss Sales in Savoyen, studierte in Paris, wo er nach schweren Gewissenskämpfen ein tragendes Vertrauen auf das ewige Heil fand. In Padua 1591 zum Doktor beider Rechte promoviert, wurde er gegen den Willen seines Vaters 1594 Priester und wirkte in entsagungsvoller Arbeit im Chablais am südlichen Genfer See. Er konnte eine große Zahl von Calvinisten für den katholischen Glauben zurückgewinnen. 1599 wurde er Koadjutor des Bischofs von Genf. Als er seit 1602 Bischof war, bemühte er sich um die Durchführung der Beschlüsse des Konzils von Trient durch Gründung eines Priesterseminars und Visitationen. Seit 1604 verband ihn mit Johanna Franziska von Chantal eine innige geistliche Freundschaft, deren ideale Gesinnung viele erhaltene Briefe bezeugen. 1610 gründete er mit ihr den beschaulichen Orden von der Heimsuchung Mariens. In zahlreichen Schriften betonte Franz die Verbindung von Religiosität und weltlicher Kultur, von Humanismus und Christentum. Zur Stärkung des inneren, auf Gott ausgerichteten Lebens empfahl er den häufigeren Empfang der Eucharistie. Auf einer Reise nach Lyon verschied er am 28. Dezember 1622. Sein Leib ruht seit dem 24. Januar 1623 zu Annecy in der Kirche der Heimsuchung. Im Jahre 1877 wurde Franz von Sales zum Kirchenlehrer erhoben.

Patron der katholischen Presse; der Schriftsteller.

dargestellt als Bischof oder Prälat mit einem von Dornen umwundenen Herzen.

Für "Franz" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Franz, Cecco, Francis, Franco, Franek, Frank, Paco


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Übertragungen in der Karwoche und Osterzeit

Von der Karwoche bis in die Osterzeit: Eine Übersicht unserer Live-Übertragungen.

Mit Schwester Katharina durch die Fastenzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fastenzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Osterfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.04.
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Ostern in Rom
  • Ausflugstipp : Bibelpfad in Oelde
  • Göttlich genießen: Ostermenü
  • Eiertitschen und Eiersegen
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Eiertitschen und Eiersegen
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Eiertitschen und Eiersegen
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff