30. September
Firminius Wickenhäuser

geboren am 19. Januar 1876 in Massenbachhausen, auf den Namen Josef getauft. Das jüngste von zehn Kindern erlernte den Beruf des Steinmetzen, und energisch betrieb er die weitere Schulung zum Bildhauer. 1906 entschloss er sich, in den Franziskanerorden einzutreten. Das Gebet war die Quelle seiner Kraft. Sein künstlerisches Schaffen ? vor allem seine Mariendarstellungen ? sah er als einen Dienst der Verkündigung an. Sein Humor und seine Demut führten ihn mit Menschen aller Schichten zusammen. Bruder Firmin starb als »Herrgottsbrüderle« am 30. September 1939 in Düsseldorf. ? Das Seligsprechungsverfahren ist eingeleitet.

Für "Firminius" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Firminius


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

 01.06.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Jesuitenpater Blattert setzt Impulse für das Cusanuswerk
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
  • Was haben Tauben mit Pfingsten zu tun?
  • Hörbuch-Bibel aus Recklinghausen
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
  • Was haben Tauben mit Pfingsten zu tun?
  • Hörbuch-Bibel aus Recklinghausen
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Veni Creator Spiritus": Mahlers bombastische "Sinfonien der Tausend" zu Pfingsten
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: