30. Juli

Faustinus

Simplicius und Beatrix waren Geschwister, die in Rom in er Verfolgung Diokletians um 304 für ihren Glauben an Christus den Tod erlitten haben. Nach der legendären Leidensgeschichte wurden Simplicius uns Faustinus nach ihrer Hinrichtung vor der Stadt begraben. Kurze Zeit darauf soll Beatrix im Kerker erdrosselt und dann bei ihren Brüdern beigesetzt worden sein. Eine kleine Basilika des 4. und 6. Jh.s wurde im 7. Jh. von Pilgern besucht. Sie stand mit der Gruft in Verbindung, die im 6. Jh. mit Fresken ausgeschmückt wurde. Papst Leo II. ließ die Reliquien nach Rom bringen und in einer heute zerstörten Pauluskirche bei S. Bibiana beisetzen.

dargestellt in Soldatentracht, bisweilen mit Schwert und Lanze; Simplicius auch mit Fahne, auf der drei Lilien abgebildet sind.

Für "Faustinus" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Faustinus


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 09.12.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Der "christliche Geist" auf dem SPD-Parteitag
  • Vor 150 Jahren begann das Erste Vatikanische Konzil
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kath. Landjugendbewegung bei der Klimakonferenz - Bundesvorsitzender Barthelme im Gespräch
  • Kein Kopftuchverbot in Kitas und Grundschulen
  • Das geheimnisvolle Adventslied
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kath. Landjugendbewegung bei der Klimakonferenz - Bundesvorsitzender Barthelme im Gespräch
  • Kein Kopftuchverbot in Kitas und Grundschulen
  • Das geheimnisvolle Adventslied
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: