15. November

Albert der Große

geboren um 1200 zu Lauingen aus ritterlichem Geschlecht, trat 1223 in den Dominikanerorden ein und lehrte nach Vollendung seiner Studien an verschiedenen Schulen seines Ordens. Nach einem Aufenthalt an der theologischen Fakultät in Paris seit etwa 1243/44 wurde Albert 1248 an das neugegründete Generalstudium des Ordens in Köln berufen, wo Thomas von Aquin sein Schüler war. 1254-57 war Albert Provinzial der deutschen Ordensprovinz, 1257 wurde er Lesemeister in Köln und 1260 auf Geheiß des Papstes Bischof von Regensburg. 1262 resignierte er als Bischof, betätigte sich 1263-63 im Auftrag Urbans IV. in Deutschland und Böhmen als Kreuzzugsprediger und kehrte dann nach Aufenthalten in Würzburg und Straßburg 1270 nach Köln zurück. Albert besaß umfassende philosophische und naturwissenschaftliche Kenntnisse, die er mit einem klaren Denken und eigener Beobachtung verband. Die Einführung aristotelischen Gedankengutes in die mittelalterliche Philosophie ist ihm entscheidend sein Werk. Die Aufnahme neuplatonischen Gedankengutes ist seine wissenschaftliche Darlegung ließ ihn auch die Mystik seit Meister Ekkehard beeinflussen. Sein Ansehen in Köln war so groß, dass er mehrmals zum Friedensstifter in den Streitigkeiten zwischen Staat und Erzbischof erwählt wurde. Seine Schiedssprüche, wenn sie auch sorgfältig die Rechte und Privilegien der Parteien abwogen, zeigten aber deutlich, dass er im Grunde seines Herzens auf Seiten der Stadt und ihrer Bürger stand. Albert starb am 15. November 1280 in Köln und wurde in der Kirche seines Ordens begraben. Heute ruhen die Reliquien in der Krypta der St.-Andreas-Kirche zu Köln. Wegen seines umfangreichen Wissens wurde Albert »Doctor universalis« genannt. Seine reichen naturwissenschaftlichen Kenntnisse erschienen den Zeitgenossen unheimlich und ließen einen Legendenkranz um den »Magier« Albert entstehen. Im Jahre 1931 wurde er zum Kirchenlehrer erhoben.

Patron der Studenten, Theologen, Philosophen, Naturwissenschaftler, Bergleute.

dargestellt im Dominikanerhabit oder in bischöflichen Gewändern, am Schreibpult sitzend mit Buch und Schreibfeder.

Für "Albert " sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Albert, Adalbert, Bela, Bertin


Informationen mit freundlicher Genehmigung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V. und heilige.de.

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.08.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Spiel, Spaß und Kirche? Die Gamescom zwischen Glaube und Cloud-Gaming
  • Das geheime Kirchengeräusch - Raten Sie mit!
  • Wie der Kampf für das Klima verbindet: Die ökologische Ökumene in Freiburg
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Umgang mit Krebsdiagnose: Interview mit Buchautor Alexander Greiner
  • Bayerisches Pilgerbüro zum Pilgertrend
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Umgang mit Krebsdiagnose: Interview mit Buchautor Alexander Greiner
  • Bayerisches Pilgerbüro zum Pilgertrend
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)