Alois Glück
Alois Glück

24.01.2020

Ehemaliger Präsident der katholischen Laien wird 80 Glück: "Diakonat der Frau wäre so wichtig!"

Alois Glück wird 80 Jahre alt. Aktuell vermittelt der Politiker im Ruhestand zwischen Bienenschützern und Bauern in Bayern. Als ehemaliger Präsident des Zentralkomittees der deutschen Katholiken hat er an den Synodalen Weg hohe Erwartungen.

DOMRADIO.DE: Sie haben sich vor fünf Jahren von der ZdK-Spitze zurückgezogen, um mehr Ruhe zu haben, nicht mehr so viel verhandeln zu müssen, um nicht mehr so sehr im Rampenlicht zu stehen und Interviews geben zu müssen... Haben Sie Ihren Ruhestand lange durchgehalten?

Alois Glück (ehemaliger ZdK-Vorsitzender, CSU-Politiker): Im Wesentlichen schon, bis zum Beginn des letzten Jahres. Dann kam in Bayern das Volksbegehren "Rettet die Bienen". Daraufhin hat der Ministerpräsident einen runden Tisch installiert, um die verschiedenen Interessenslagen zusammenzubringen und mich gebeten, die Moderation zu übernehmen, weil sowohl die Landwirtschaft wie auch die Umwelt zu meinem Erfahrungsbereich zählt. Das war dann nochmal im letzten Jahr eine sehr intensive Thematik, die mich bis heute noch beschäftigt.

DOMRADIO.DE: Sind Sie generell jemand, der die großen Aufgaben braucht, oder sind Sie einfach nur der Charmeoffensive von Markus Söder erlegen?

Glück: Ich denke, weder noch. Ich habe mich ohne große Aufgaben sehr wohlgefühlt. Aber es war eine Situation, wo ich mich mit eigentlich gutem Gewissen und mir selbst gegenüber nicht verweigern konnte und wollte. Ich habe gewissermaßen mein Leben lang immer wieder gesagt: Leute, wir müssen bereit sein, Verantwortung zu übernehmen. Und hier war es die Konstellation, wo nicht nur vom Ministerpräsidenten, sondern auch von Beteiligten gewünscht wurde, dass ich die Aufgabe übernehme, weil sie Vertrauen zu mir haben. Und mich da zu verweigern, das hätte nicht meinem eigenen Anspruch entsprochen.

DOMRADIO.DE: Sie sind gelernter Landwirt, waren aktiv in der katholischen Landjugend, haben als Journalist gearbeitet. Ab 1970 haben Sie dann als Politiker Karriere gemacht: Sie waren unter Franz-Josef Strauß Staatsminister, haben die Kirche aber nicht aus den Augen verloren. Gehört das für Sie zusammen - Politik und Kirche?

Glück: Kirche und die Fragen des Glaubens sind einfach wesentliche Teile meines Lebens. Und von daher sind es für mich nicht getrennte Welten. Wobei es natürlich gilt, in beiden Bereichen die Dinge auch auseinanderzuhalten, wenn man in einer Führungsaufgabe ist. Aber für meine persönliche Lebensorientierung ist natürlich der Glaube und die Kirche mit all ihren Problemstellungen ganz wesentlich.

DOMRADIO.DE: Als Präsident des Zentralkomitees der Katholiken in Deutschland haben Sie einen Dialogprozess zwischen Basis und Amtskirche forciert. Er läuft jetzt unter dem Titel "Synodaler Weg". Kritiker sehen eine Spaltung vorher. Was erwarten Sie von dem groß angelegten Dialog zwischen Bischöfen und Laien?

Glück: Ich halte es für einen ganz wichtigen Lernweg. Natürlich kann er ja nur Prozess-Charakter haben. Aber das ist jetzt notwendig, dass in unserer Kirche das transparente, offene Ringen um den richtigen Weg, um verschiedene Überzeugungen und um den künftigen Weg der Kirche erfolgt.

Es ist auch ganz wichtig unter dem Aspekt, glaubwürdig zu bleiben oder Glaubwürdigkeit wieder zurückzugewinnen. Und auch wenn vieles so vielleicht nicht erfüllbar ist, ist es einfach wichtig, sich im offenen Gespräch damit auseinanderzusetzen. Zu viel in der Kirche ist angstbesetzt - das ist eines der grundsätzlichen Problemstellungen. Und mittlerweile haben wir in unserer Kirche zum Teil Polarisierungen, die sind krasser und härter als Polarisierungen in der Gesellschaft.

DOMRADIO.DE: Haben Sie ein Wunschergebnis für den Synodalen Weg?

Glück: Ich denke, dass zum Beispiel ein ganz, ganz wichtiger Aspekt für die weitere Entwicklung ist, die Rolle der Frau zu stärken. Ein ganz großer Schritt wäre, wenn das Diakonat für die Frau geöffnet wird. Ich hoffe auch hier sehr, dass Papst Franziskus im Zusammenhang mit der Amazonassynode nicht nur den Weg für die Priesterweihe bewährter Diakone öffnet, sondern dass in Rom auch endlich entschieden wird! Die Ergebnisse der Kommission schlummern seit einiger Zeit, was das Diakonat für die Frau betrifft. Und es wäre so wichtig einfach unter seelsorglichen Gesichtspunkten.

Das Interview führte Tobias Fricke.

(DR)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 22.02.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Postkartenaktion "Lebendiges Miteinander"
  • 30 Jahre Frauenspielrecht in Oberammergau
  • Karnevalsmesse in St. Heribert Köln-Deutz
  • TV-Serie "The New Pope" gestartet
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Jeck mit Thommy Millhome
  • Karneval im Münsterland und Ruhrgebiet
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Jeck mit Thommy Millhome
  • Karneval im Münsterland und Ruhrgebiet
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…