Wie ein Domküster auf die Karwoche blickt

"Man muss immer drei Schritte vorausdenken"