Vorstellung Guido Horst

Vorstellung Guido Horst

Vorstellung Guido Horst

08.07.2013

4:02 Min.

Im Frühjahr 2006 kam Guido Horst nach Rom, um über das deutsche Pontifikat zu berichten. Daraus entstand recht bald das VATICAN magazin, das monatlich erscheint und für das Horst als Chefredakteur arbeitet. 1955 in Köln geboren, studierte Guido Horst Geschichte und Politikwissenschaft an den Universitäten in Köln, Bonn und München. Mitte der achtziger Jahre war er Pressesprecher der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und Referent des dortigen Präsidenten Nikolaus Lobkowicz. Anschließend arbeitete er als Redakteur für die in Würzburg erscheinende "Tagespost", zwischenzeitlich als Italien-Korrespondent mit Wohnort in Rom und auch als Chefredakteur. Seit April 2006 ist Guido Horst dauerhaft in Rom, um über Neuigkeiten aus dem Vatikan zu berichten. Im Trubel der Anfangszeit des Ratzinger-Pontifikats kam schließlich das VATICAN magazin hinzu, für das Horst neben seiner anderen publizistischen Arbeit tätig ist. In seiner knapp bemessenen Freizeit liest und reist der gebürtige Kölner gerne.