EKD-Friedensbeauftragter zu Syrien-Einsatz der Bundeswehr - Ein Interview mit Renke Brahms

EKD-Friedensbeauftragter zu Syrien-Einsatz der Bundeswehr - Ein Interview mit Renke Brahms

EKD-Friedensbeauftragter zu Syrien-Einsatz der Bundeswehr - Ein Interview mit Renke Brahms

04.12.2015

6:03 Min.

Die Entscheidung hat nicht überrascht: Der Bundestag hat heute bechlossen, dass sich Deutschland solidarisch mit Frankreich zeigt und die Bundeswehr sich aktiv am Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat und dessen Stellungen in Syrien beteiligt. Dieser Einsatz - erst mal für ein Jahr geplant - soll 134 Millionen Euro kosten, und nicht allein deshalb wird der Beschluss des Kabinetts von mehreren Seiten kritisiert. Die Friedensbewegung warnt, Krieg gegen den IS Teror ist keine Lösug. Man kann Terrorismus nicht wegbomben, so wenig wie man Feindschaft töten kann , das sagt der internationale Versöhnungsbund - und auch Teile der Kirchen sind nicht einverstanden. Pastor Renke Brahms ist der Friedensbeauftragte des Rates der evangelischen Kirche Deutschland. Er äußerte sich zu der Thematik im domradio.de-Interview.

Thema