Amerikanische Bischöfe zu US-Einwanderungsreform - Ein Beitrag von Ina Rottscheidt (Redaktion und Moderation)

Amerikanische Bischöfe zu US-Einwanderungsreform - Ein Beitrag von Ina Rottscheidt (Redaktion und Moderation)

Amerikanische Bischöfe zu US-Einwanderungsreform - Ein Beitrag von Ina Rottscheidt (Redaktion und Moderation)

20.11.2014

7:10 Min.

In den USA leben rund 11 Millionen Latinos ohne Papiere, deswegen hatte US-Präsident Barack Obama das Thema Einwanderung und die Reform der Gesetze auch zum einem seiner großen Wahlkampfthemen gemacht, schon 2008. Immer wieder war er damit jedoch gescheitert am Widerstand des Kongresses, während sich an der mexikanisch-amerikanischen Grenzen jeden Tage neue Tragödien ereignen. Gegenüber diesen menschlichen Tragödien nicht gleichgültig zu werden, das war der Aufruf von Papst Franziskus, der vergangenes Jahr als erstes Kirchenoberhaupt Lampedusa besucht hatte, wo sich ähnliche Tragödien abspielen. Das war ein Besuch hatte enormer Symbolwirkung, an dem sich die US-amerikanischen Bischöfe ein Beispiel genommen haben. Ina Rottscheidt über eine ungewöhnliche Pilgerreise und die Position der US-Kirche zum Thema Einwanderung in den USA:

Thema