Gänswein zum Gesundheitszustand von Benedikt XVI.

Wie geht es dem Emeritus?

Über den Gesundheitszustand des emeritierten Papstes Benedikt XVI. ist in den vergangenen Tagen viel spekuliert worden. Nun meldet sich dessen persönlicher Sekretär Erzbischof Georg Gänswein zu Wort.

Der emeritierte Papst Benedikt XVI.  / © Gregorio Borgia (dpa)
Der emeritierte Papst Benedikt XVI. / © Gregorio Borgia ( dpa )

Der an Gesichtsrose erkrankte emeritierte Papst Benedikt XVI. ist nach Aussage seines persönlichen Sekretärs Erzbischof Georg Gänswein auf dem Weg der Besserung.

Die schmerzhafte Krankheit sei am Abklingen, sagte Gänswein am Wochenende dem "Südkurier". Auch könnten die nötigen Medikamente, die den 93-Jährigen geschwächt hätten, wieder reduziert werden.

An Herpes Zoster erkrankt

Der frühere Papst, der im Juni seinen kurz darauf verstorbenen Bruder Georg in Regensburg besucht hatte, sei nach seiner Rückkehr in den Vatikan an Herpes Zoster erkrankt, so Gänswein. "Nach dem Tod des Bruders kamen die Schmerzen", so der Privatsekretär laut "Südkurier".

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. und sein Privatsekretär, Kurienerzbischof Georg Gänswein im Dezember 2015. / © Osservatore Romano (KNA)
Der emeritierte Papst Benedikt XVI. und sein Privatsekretär, Kurienerzbischof Georg Gänswein im Dezember 2015. / © Osservatore Romano ( KNA )
Quelle:
KNA