Wettbewerb um das schönste Marienkleid in Aachen

Eine Frau aus dem Volk

Das Aachener Domkapitel veranstaltet einen Wettbewerb um die Gestaltung eines neuen Kleides für das Gnadenbild im Dom. Wie die Domschatzkammer Aachen mitteilte, können Bewerber ihre Entwürfe und Modelle bis zum 27. September einsenden.

 (DR)

Am 12. Juli soll ab 18.00 Uhr die Möglichkeit bestehen, sich die Marienskulptur aus der Nähe anzusehen. Anlass des Wettbewerbs sind die Feierlichkeiten zu "40 Jahre UNESCO Welterbe Aachener Dom". Die Preisverleihung und Einkleidung des Gnadenbildes mit dem neuen Kleid ist laut Domschatzkammer für den 1. Februar geplant.

Eine Frau aus dem Volk

Ziel des Wettbewerbs sei es, Maria als eine Frau aus dem Volk zu präsentieren, so die Domschatzkammer. Bislang verfügt der Aachener Domschatz über 43 Festgewänder für das Gnadenbild. Das soll sich durch den Wettbewerb ändern, um Maria als Identifikationsfigur und Vermittlerin zwischen Gott und den Menschen darzustellen. Die Domschatzkammer wünscht sich daher ein modernes Kleid für den Alltag, das Maria als Mensch und Gegenüber zeige.

Das Gnadenbild im Aachener Dom wird bereits seit Jahrhunderten verehrt und von den Gläubigen mit Kleidung und Schmuck beschenkt.

Die Spitze des Aachener Doms / © Elisabeth Schomaker (KNA)
Die Spitze des Aachener Doms / © Elisabeth Schomaker ( KNA )
Karlsschrein im Aachener Dom (KNA)
Karlsschrein im Aachener Dom / ( KNA )
Quelle:
KNA