Merkel zu Friedenspreis-Verleihung in Assisi erwartet

Weltfriedensbotschafter Abdullah II. von Jordanien

Wenn der jordanische König Abdullah am Freitag mit der "Lampe des Friedens" ausgezeichnet wird, hält Angela Merkel die Laudatio. Sie selbst wurde 2018 mit dem Preis augezeichnet. Merkel und Abdullah verbindet der Einsatz für Flüchtlinge. 

Bundeskanzlerin Merkel bei der Verleihung der "Lampe des Friedens" im Mai 2018 / © Paolo Galosi/Romano Siciliani (KNA)
Bundeskanzlerin Merkel bei der Verleihung der "Lampe des Friedens" im Mai 2018 / © Paolo Galosi/Romano Siciliani ( KNA )

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am Freitag zur Verleihung eines Friedenspreises an König Abdullah II. von Jordanien im italienischen Assisi erwartet. Der Monarch wird vom franziskanischen Orden der Minoriten mit der "Lampe des Friedens" geehrt für seinen Einsatz für Menschenrechte, ein harmonisches Zusammenleben unterschiedlicher Glaubensgemeinschaften und die Aufnahme von Flüchtlingen. 

Merkel wird die Laudatio halten. Sie war im Vorjahr mit dem undotierten Preis ausgezeichnet worden.

Podiumsdiskussion zu Europa

Der seit 1999 amtierende König wird nach Angaben des Minoritenordens begleitet von seiner Gattin Rania. Neben Merkel nehmen auch Italiens Regierungschef Giuseppe Conte und der Präsident des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, an der Zeremonie in der Basilika San Francesco teil.

Als ranghöchsten Vertreter der katholischen Kirche nennt das Programm den Vorsitzenden der Italienischen Bischofskonferenz, Kardinal Gualtiero Bassetti aus dem benachbarten Perugia.

Zum Auftakt findet am Donnerstagabend eine Podiumsdiskussion mit Tajani und Umbriens Regionalpräsidentin Catiuscia Marini zum Thema "Europa - Kontinent oder Gemeinschaft?" statt.

Würdigung von Engagement für Gemeinwohl und Völkerverständigung

Die Friedenslampe der Minoriten ist eine Nachbildung der gläsernen Öllampe, die am Grab des heiligen Franz von Assisi (1181/82-1226) in der Unterkirche von San Francesco brennt.

Der Orden würdigt damit politisches Engagement für Gemeinwohl und Völkerverständigung. Mit der Auszeichnung ist auch der Titel eines "Weltfriedensbotschafters" verbunden. In früheren Jahren ging die Lampe unter anderen an Lech Walesa, Jassir Arafat, Michael Gorbatschow und Schimon Peres.

König Abdullah II. von Jordanien / © Matt Campbell (dpa)
König Abdullah II. von Jordanien / © Matt Campbell ( dpa )
Quelle:
KNA
Mehr zum Thema