Wahl des Nachfolgers von Benedikt XVI.

Konklave schon vor dem 15. März?

15 Tage - so lange soll es nach dem Ende eines Pontifikats dauern, bis die Wahl des Nachfolgers beginnt. Wenn alle Teilnehmer des Konklaves anwesend sind, könnte die Wahl aber auch früher stattfinden.

 © DOMRADIO (DR)
© DOMRADIO ( DR )

Das Konklave zur Wahl eines Nachfolgers für Papst Benedikt XVI. könnte nach Auskunft von Vatikansprecher Federico Lombardi möglicherweise bereits vor dem 15. März stattfinden. Ein genaues Datum für das Konklave stehe aber noch nicht fest, sagte Lombardi am Samstag vor Journalisten in Rom. Die vorgesehene Frist von mindestens 15 Tagen nach dem Ende eines Pontifikats zur Einberufung eines Konklaves solle den Kardinälen die nötige Zeit für die Anreise nach Rom gewähren.

Falls alle Purpurträger sich bereits früher in Rom versammelt haben sollten, könnte der entsprechende Passus der Konklave-Ordnung möglicherweise anders als bisher interpretiert werden. Wer darüber zu entscheiden hat, präzisierte Lombardi nicht. Er verwies aber darauf, dass man sich nach dem ersten freiwilligen Rücktritt eines Papstes seit rund 700 Jahren in einer «neuen Situation» befinde. Nach bisheriger Regel wurde mit einem Beginn des Konklave nicht vor dem 15. März gerechnet.

Quelle:
epd , KNA