Trump ruft "Tag der Heiligkeit menschlichen Lebens" aus

Verpflichtung für die Nation

​Wie in den Vorjahren hat US-Präsident Donald Trump den 22. Januar als "Nationalen Tag der Heiligkeit menschlichen Lebens" ausgerufen. Die Nation sei verpflichtet, das kostbare Geschenk des Lebens zu schützen.

Schutz des menschlichen Lebens (shutterstock)

Der Gedenktag fällt auf den Jahrestag des Grundsatzurteils "Roe vs. Wade" des obersten US-Gerichtshofs von 1973, das Abtreibungen legalisierte.

In der Reihe seiner Vorgänger

Die Nation habe die Verpflichtung, "das kostbare Geschenk des Lebens in jeder Phase, von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod, zu schützen", schreibt Trump in der Proklamation. Wie seine republikanischen Vorgänger Ronald Reagan, George Bush sen. und George W. Bush hatte Trump den 22. Januar schon in den Vorjahren der "Heiligkeit menschlichen Lebens" gewidmet.

Kurz vor dem traditionellen "March for Life" der Abtreibungsgegner an diesem Freitag stellt Trump in seiner Proklamation fest, dass die Abtreibungsrate in den USA derzeit die niedrigste seit 2007 sei. Auch seien Teenagerschwangerschaften rückläufig und auf dem Niveau von 1973.

Donald Trump, Präsident der USA / © Paul Sancya (dpa)
Donald Trump, Präsident der USA / © Paul Sancya ( dpa )
Quelle:
KNA
Mehr zum Thema