Vatikan dementiert Gerüchte um Gesundheit von Benedikt XVI.

"Es geht ihm gut"

Benedikt XVI. geht es gut und er liegt keineswegs im Sterben. Das versicherte der Vatikan. Er widerspricht damit Gerüchten, die zuletzt aufgekommen waren, nach denen das Leben des 90-Jährigen "wie eine Kerze allmählich" verlösche.

Papst em. Benedikt XVI.  / © Osservatore Romano (KNA)
Papst em. Benedikt XVI. / © Osservatore Romano ( KNA )

Dies berichtet Radio-Vatikan an diesem Dienstag auf seiner Internetseite. Im Internet kursierten in den letzten Tagen angebliche Zitate von Benedikts früherem Privatsekretär, Kurienerzbischof Georg Gänswein. Danach könne Benedikt ohne Hilfe weder gehen noch die Messe feiern. Gänswein rief nach diesen Zitaten zum Gebet für den emeritierten Papst auf.

Besuch in den Vatikanischen Gärten

Im Vatikan fiel allerdings vielen auf, dass der Hinweis auf Benedikts Schwierigkeiten beim Messefeiern schon aus einem Interview mit einem koptischen Bischof vom 3. Oktober stammen. Gänswein selbst erklärt, dem emeritierten Papst gehe es – natürlich mit allen, dem Alter geschuldeten Einschränkungen – gut. Und Radio-Vatikan-Mitarbeiter stellten am Montag fest, dass sich Benedikt XVI. wie üblich abends eine Weile in den Vatikanischen Gärten aufhielt.

Quelle:
rv