US-Präsident Joe Biden trifft Papst Franziskus

Rombesuch Ende Oktober

Papst Franziskus empfängt US-Präsident Joe Biden am 29. Oktober zu einer Privataudienz. Bei dem Treffen wird auch Bidens Frau Jill dabei sein. Das teilte das Weiße Haus in Washington mit. Biden nimmt danach am G20-Gipfel in Rom teil.

Joe Biden / © NumenaStudios (shutterstock)

Themen des Gesprächs sollen gemeinsame Projekte, Menschenrechte, die Covid-19-Pandemie, Klimafragen sowie der Kampf gegen Armut sein.

Im Juni kein Zusammentreffen

Biden reist zum G20-Gipfel nach Rom, der unter der Präsidentschaft Italiens vom 30. bis 31. Oktober stattfindet. Von der italienischen Hauptstadt aus geht es für den US-Präsidenten weiter nach Glasgow zum Klimagipfel COP26. Im Juni, bei seinem ersten Rom-Besuch seit Amtsantritt, war es trotz entsprechender Spekulationen zu keinem Zusammentreffen von Biden und Franziskus gekommen.

Anfang dieser Woche hatte Franziskus das Präsidium der US-Bischofskonferenz empfangen. Das Präsidium der US-amerikanischen Bischöfe ist gewöhnlich jeden Oktober in Rom, bevor sich im November die gesamte Bischofskonferenz zur Vollversammlung trifft.

Streit der über den Kommunionempfang

Beobachter gehen davon aus, dass es beim Treffen mit dem Papst unter anderem um den Streit der US-Bischöfe über den Kommunionempfang für katholische Politiker ging, die eine liberale Abtreibungsgesetzgebung befürworten. Des weiteren könnte es um den Klimagipfel im November in Glasgow gegangen sein, zu dessen Vorbereitung auch die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, kürzlich in Rom und im Vatikan war.

Papst Franziskus / © Cristian Gennari/Romano Siciliani (KNA)
Papst Franziskus / © Cristian Gennari/Romano Siciliani ( KNA )
US-Präsident Joe Biden / © Patrick Semansky/AP (dpa)
US-Präsident Joe Biden / © Patrick Semansky/AP ( dpa )
Quelle:
KNA
Mehr zum Thema