Österreichs Theologie-Fakultäten starten gemeinsamen Podcast

"Perspektiven und Impulse einbringen"

"Diesseits von Eden" - so lautet der Titel eines neuen Podcast-Angebots der theologischen Fakultäten in Österreich. Behandelt werden aktuelle Debatten wie Frauenämter in Kirchen oder eine Corona-Impfpflicht.  

Podcast / © microstock3D (shutterstock)

Ziel der Podcast-Reihe der theologischen Fakultäten Österreichs "Diesseits von Eden" sei es, "die öffentliche Relevanz der Theologie sichtbar zu machen" und aufzuzeigen, dass theologische Inhalte und Forschung "auch für eine breite Öffentlichkeit interessant" sein können, so der Sprecher der Dekanekonferenz, Alois Halbmayr aus Salzburg. 

Derzeit vier Beiträge verfügbar

Beteiligt sind an dem Projekt, das von der ökumenischen Radioagentur "Studio Omega" umgesetzt wird, die Katholisch-Theologischen Fakultäten der Universitäten Innsbruck, Salzburg, Graz und Wien sowie die Katholische Privatuniversität Linz (KU), die Evangelisch-Theologische Fakultät Wien sowie das Institut für Islamisch-Theologische Studien der Uni Wien.

Zum Start der Website sind derzeit vier Beiträge verfügbar, etwa zu den Themen Frauenämter in Kirchen und Religionen, Corona-Impfpflicht oder Habermas und die Theologie.

Theologen brächten vielfältige "Problemlösungskompetenzen" mit und könnten daher "gerade in den drängenden gesellschaftlichen Debatten der Gegenwart", von der Corona-Pandemie bis zu Fragen von Lebensanfang und -ende, "wichtige Perspektiven und Impulse einbringen", sagte Halbmayr der Wiener Presseagentur Kathpress.

 

Quelle:
KNA