Papst Franziskus ruft zu Mitgefühl mit Flüchtlingen auf

 (DR)

Papst Franziskus hat am Weltflüchtlingstag zu Mitgefühl mit Menschen aufgerufen, die sich auf der Flucht befinden. Jeder Mensch könne in eine schwierige und stürmische Lage kommen, wie sie auch Geflüchtete auf Booten erleben, mahnte das katholische Kirchenoberhaupt am Sonntag. Es gebe zahlreiche Momente im Leben, in denen die Hoffnung schwinde und man sich am Ende fühle, so der 84-Jährige in seinem Mittagsgebet am Fenster des Apostolischen Palastes. "Öffnen wir unser Herz für die Flüchtlinge", sagte Franziskus vor den Gläubigen auf dem Petersplatz. Außerdem forderte der Papst aus Argentinien Frieden für das südostasiatische Myanmar.

(dpa, 20.06.2021)