Olympiapfarrer: Outing von Hitzlsperger Ermutigung für andere

Ansporn für Seelsorge

Olympiapfarrer Thomas Nonte zollt Thomas Hitzlsperger Respekt. Der Ex-Profifußballer hatte sich zuvor offen zu seiner Homosexualität bekannt. Folgen für die Winterspiele in Sotschi seien zunächst nur schwer vorhersehbar.

Sportpfarrer Dr. Nonte / © Wolfgang Kraft (DJK)
Sportpfarrer Dr. Nonte / © Wolfgang Kraft ( DJK )

"Seine ehrliche und zugleich sachliche Weise, sich an die Öffentlichkeit zu wenden, ermutigt sicher auch andere im aktiven Sport und auch außerhalb, sich der eigenen Persönlichkeit in allen menschlichen Dimensionen bewusst zu werden und sie zu gestalten", sagte Thomas Nonte am Donnerstag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Nonte ist der Olympiapfarrer der Deutschen Bischofskonferenz.

Hitzlspergers Berichte, dass es für ihn wichtig war, sich mit seiner Familie und Freunden auszutauschen, sei zudem Ansporn für Seelsorger, als vertrauliche Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Ganz im Sinne der missionarischen Seelsorge, die uns Papst Franziskus ans Herz legt", so der geistliche Bundesbeirat des DJK-Sportverbandes.

In Deutschland gebe es im politischen, gesellschaftlichen und kirchlichen Bereich schon viele Versuche, eine ehrliche Akzeptanz gegenüber Menschen zu schaffen, die offen homosexuell leben möchten.

Dass das Statement des Fußballers dennoch solche Wellen geschlagen habe, zeige, dass "die Homophobie in unserer Gesellschaft und damit natürlich auch im Sport immer noch menschliche Beziehungen stört".

Welche Auswirkung das Outing auf die bevorstehenden Winterspiele im russischen Sotschi und die damit verbundene Debatte über Homosexualität in Russland hat, sei schwer zu sagen, so Nonte. "Ich vermute, dass die für die Winterspiele nominierten Athleten und Athletinnen sich nun mit ganzer Kraft und Leidenschaft auf den Endspurt ihres Trainings vorbereiten und alles andere erst einmal hinter sich lassen müssen", so Nonte. Wie sich die Situation in Sotschi dann entwickle, werde sich zeigen.

Thomas Hitzlsperger (dpa)
Thomas Hitzlsperger / ( dpa )
Quelle:
KNA
Mehr zum Thema