17-jährige Schülerin gewählt

Nürnberg hat ein neues Christkind

Die Gymnasiastin Teresa Windschall ist das neue Nürnberger Christkind. Medienberichten zufolge konnte sie sich im Finale am Mittwoch gegen die anderen fünf Finalistinnen durchsetzen. Der Jury gehörte auch das Vorgänger-Christkind Benigna Munsi an.

Das neue Nürnberger Christkind, Teresa Windschall, posiert während der Einkleidung in ihrem offiziellen Gewand / © Daniel Karmann (dpa)
Das neue Nürnberger Christkind, Teresa Windschall, posiert während der Einkleidung in ihrem offiziellen Gewand / © Daniel Karmann ( dpa )

Zwei Jahre lang ist Windschall nun die traditionelle Weihnachtsbotschafterin für die Stadt Nürnberg, wobei die Corona-Pandemie ihr Flexibilität abverlangen dürfte. Ihre Premiere hat die Schülerin, die nächstes Jahr ihr Abitur machen wird, am 26. November bei der Eröffnungszeremonie des Christkindlesmarkts.

Diesmal keine Ansprache vom Balkon der Frauenkirche

Bereits Mitte Oktober entschied die Stadt jedoch, diese erstmals in einen geschlossenen Raum zu verlegen, um den Infektionsschutz auf dem Hauptmarkt nicht zu gefährden. Das Christkind solle zwar den Markt wie gewohnt um 17.30 Uhr live mit dem berühmten Prolog eröffnen, aber über Rundfunk und Fernsehen anstatt auf dem Balkon der Frauenkirche.

Rund 100 Termine stünden dann bis Heiligabend an, etwa Besuche in Kindergärten, Krankenhäusern und Seniorenheimen sowie Auftritte im Fernsehen.

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema