Neuer Bischof in US-Krisenbistum Wheeling

Nachfolger für Bransfield ernannt

Für das von einer Krise erschütterte US-Bistum Wheeling-Charleston hat Papst Franziskus Mark Edward Brennan als neuen Leiter ernannt. Der frühere Bischof Bransfield wurde zuvor von seinen priesterlichen Aufgaben entpflichtet.

Robert John Brennan / © Gregory A. Shemitz (KNA)
Robert John Brennan / © Gregory A. Shemitz ( KNA )

Die Ernennung teilte der Vatikan am Dienstag mit. Brennan (72) war bislang Weihbischof im Erzbistum Baltimore. Der frühere Bischof von Wheeling-Charleston im Bundesstaat West Virginia, Michael Bransfield (75), war im September aus Altersgründen emeritiert, anschließend aber von priesterlichen Aufgaben suspendiert worden.

Machtmissbrauch sowie Veruntreuung von Kirchengeldern

Am vergangenen Freitag wurden weitere Sanktionen gegen Bransfield veröffentlicht. Ihm werden unter anderem Machtmissbrauch, sexuelle Belästigung von Priestern sowie Veruntreuung von Kirchengeldern vorgeworfen.

Der aus Boston stammende Brennan war von Papst Franziskus Ende 2016 zum Weihbischof in Baltimore ernannt worden. Der dortige Erzbischof William Lori (68) wurde vom Vatikan nach Bransfields Rücktritt als sogenannter Apostolischer Administrator mit der übergangsweisen Leitung von Wheeling-Charleston betraut.

Quelle:
KNA