Musik aus Notre-Dame zum Jahrestag des Feuers

Ein Jahr nach den Flammen

Es war ein Schock für viele Menschen: Notre-Dame, die Kathedrale von Paris in Flammen. Vor einem Jahr brannte die Kirche, auch das Herz Frankreichs genannt. Eine Kirche, die auch für ihre Musik bekannt ist.

Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen  / © Michael Euler (dpa)
Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen / © Michael Euler ( dpa )

Notre-Dame ist mehr als eine Kirche, die Kathedrale ist ein historisches Monument, ein Touristenmagnet, ein nationales und europäisches Denkmal. Das Gotteshaus ist aber auch ein Ort der Musik, das liegt nicht nur, aber vor allem an der Orgelmusik. Zum Jahrestag des verheerenden Brands widmet sich DOMRADIO-Musica in einer Sonderausgabe ganz der Musik von Notre-Dame und dem Wiederaufbau.

Ansgar Wallenhorst ist Kantor in Ratingen, hat selbst in Paris studiert und kennt die Orgel von Cavaillé-Coll und die Kathedrale sehr gut. Erst vor wenigen Wochen hat er Frankreichs Hauptstadt besucht und berichtet von seinen Eindrücken von den Arbeiten an der Kathedrale. 

Zu hören sein wird ausschließlich Musik aus Notre-Dame: Improvisationen von Olivier Latry, einem der aktuellen Titularorganisten, sowie Pierre Cochereau stehen auf dem Programm. Dazu Werke von Johann Sebastian Bach und Louis Vierne.

Brandschäden in der Kathedrale Notre-Dame (Videostandbild) / © N.N. (dpa)
Brandschäden in der Kathedrale Notre-Dame (Videostandbild) / © N.N. ( dpa )