Bonifatiuswerk und Maite Kelly unterstützen Hamburger Obdachlose

Lunchpakete und Schokoladen-Nikoläuse

Zum Nikolaustag unterstützen das katholische Bonifatiuswerk und die Sängerin Maite Kelly Hamburger Obdachlose. Die Tagesstätte "Alimaus" in der Nähe der Hamburger Reeperbahn erhält 15.000 Euro für die mobile medizinische Versorgung.

Schlagersängerin Maite Kelly / © Christoph Schmidt (dpa)
Schlagersängerin Maite Kelly / © Christoph Schmidt ( dpa )

Das teilte die katholische Hilfsorganisation am Donnerstag in Paderborn mit. Daneben seien der Einrichtung Lunchpakete und Schokoladen-Nikoläuse überreicht worden, die am Nikolaustag an Obdachlose verteilt würden.

Als Patin der Aktion dankte Kelly allen Ehren- und Hauptamtlichen der "Alimaus" für ihren unermüdlichen Einsatz, durch den die Obdachlosen einen Zufluchtsort fänden und täglich eine warme Mahlzeit erhielten. "Es ist gerade jetzt wichtig, dass wir nicht wegschauen, sondern genau hinsehen, wo die Not am größten ist und Hilfe dringend gebraucht wird."

Nikolaus im Fokus

Unter dem Motto "Weihnachtsmannfreie Zone" versucht das Bonifatiuswerk seit 2002 den heiligen Nikolaus und mit ihm verbundene Werte wie Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft in den Fokus der Gesellschaft zu rücken. Eine im Rahmen dieser Kampagne geplante größere Aktion in Hamburg, sei aufgrund der Corona-Beschränkungen auf das nächste Jahr verschoben, hieß es.

Die "Alimaus" gehört zu den größten Tagesstätten für Obdachlose in Hamburg. Gewöhnlich wird im Speisesaal täglich rund 300 Besuchern ein Frühstück und ein warmes Mittagessen serviert. Wegen der Corona-Pandemie läuft der Betrieb der Einrichtung derzeit nur eingeschränkt. So wurde etwa die Essensausgabe vorübergehend nach draußen verlagert.

Quelle:
KNA