Kurienkardinal Turkson: Profit nicht über alles stellen

Eigentum verpflichtet

Kurienkardinal Peter Turkson hat die Gesellschaft zu einem "Übergang vom Ich zum Wir" aufgerufen. Der Leiter der vatikanischen Behörde für Entwicklungsthemen äußerte sich bei den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der katholischen Pax-Bank.

Bankenviertel in Frankfurt a.M. / © Arne Dedert (dpa)
Bankenviertel in Frankfurt a.M. / © Arne Dedert ( dpa )

Politik, Banken und andere gesellschaftliche Akteure müssten sich am Gemeinwohl ausrichten, nicht allein am Profit, sagte Kurienkardinal Turkson bei einer Podiumsdiskussion mit dem Titel "Kirche und Geld - Eigentum verpflichtet" am Dienstagabend in Köln. Marlehn Thieme, Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE), nahm die Kirchen in die Pflicht. Wenn es um Nachhaltigkeit gehe, müssten sie eine Vorreiterrolle übernehmen. "Das erwartet nicht zuletzt die Politik."

Mahnende Worte sprach auch der Sozialethiker Bernhard Emunds. Konsequenter als bisher müssten kirchliche Institutionen bei Investmententscheidungen ethische Kriterien zugrunde legen. Die evangelische Kirche habe zu diesem Zweck den "Arbeitskreis kirchlicher Investoren" ins Leben gerufen. "Bei der katholischen Kirche sehe ich da noch viel Luft nach oben", betonte der Leiter des Oswald von Nell-Breuning-Instituts.

Mehr fair Gehandeltes einkaufen

Weitere Handlungsfelder identifizierte Misereor-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel. So müsse das kirchliche Gebäudemanagement verstärkt den Klimaschutz in den Blick nehmen. Im Bereich Einkaufswesen müssten kirchliche Institutionen stärker auf fair gehandelte Produkte setzen.

Die Pax-Bank wurde 1917 als Standeskasse für Kleriker gegründet. Heute versteht sie sich als universeller Finanzdienstleister mit christlicher Orientierung. Ihr wirtschaftliches Handeln unterliegt einem von einem Beirat festgelegten Ethik-Kodex. Neben der Zentrale in Köln gibt es Filialen in Aachen, Berlin, Erfurt, Essen, Mainz, Trier sowie eine Geschäftsstelle im Eichsfeld und eine Repräsentanz in Rom. Die Bank beschäftigt nach eigenen Angaben knapp 200 Mitarbeiter.

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema