Eckart von Hirschhausen wird Honorarprofessor in Marburg

Klimawandel, Sprache und Medizin

Der Arzt, Autor und Moderator Eckart von Hirschhausen wird Honorarprofessor an der Universität Marburg im Fachbereich Medizin. Dabei soll er auch bei der Ausbildung von Medizinstudierenden mitwirken.

Eckart von Hirschhausen / © Harald Oppitz (KNA)
Eckart von Hirschhausen / © Harald Oppitz ( KNA )

In seiner Antrittsvorlesung spricht er am Dienstag um 14.00 Uhr zum Thema "Warum Worte Medizin sind - Zwischenmenschliche Kommunikation im Zeitalter der Digitalisierung", wie die Universität Marburg am Donnerstag mitteilte. Der Vortrag wird live im Internet (https://yve.tv/fb-medizin-hirschhausen) übertragen.

Fachgebiete "Klimawandel und Medizin" und "Sprache in der Medizin"

Hirschhausen werde an der Ausbildung von Medizinstudierenden mitwirken, vorrangig in den Feldern "Klimawandel und Medizin" sowie "Sprache in der Medizin", erklärte die Universität. Hirschhausens "bemerkenswerte Fähigkeit, für wichtige medizinische und gesellschaftliche Themen zu begeistern", solle mit der Honorarprofessur fester Bestandteil der Forschung und Lehre der Universität werden. Hirschhausen habe bereits Vorträge an der Uni gehalten, an einer Ringvorlesung zu "Klimakrise und Gesundheit" mitgewirkt und mit dem Mediziner Jürgen Schäfer den Podcast "Diagnose: Selten" gestaltet.

Hirschhausen initiierte unter anderem die Stiftung "Humor Hilft Heilen", die mit Klinikclowns Humor in Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen bringen will, sowie die Stiftung "Gesunde Erde - gesunde Menschen" zu Klimaschutz und Gesundheit. Er engagiert sich den Angaben zufolge bei "Scientists for Future".

Quelle:
KNA